Home Technik S8300 UltraTOUCH von Samsung – OLED-Tochscreen im Handy!

S8300 UltraTOUCH von Samsung – OLED-Tochscreen im Handy!

Eines der ersten Mobiltelefone, das ein OLED-Display verwendet wurde vor kurzem von Samsung vorgestellt. Der Konzern wollte mit dem S8300 UltraTOUCH im Zuge des Mobile World Congress in Barcelona schon im voraus für ein bisschen Werbung sorgen.

[youtube DJZgsQIkZ7s]

Es ist absolut kein Zufall, dass vor einer der wichtigsten Messen der Telekommunikationsindustrie – dem Mobile World Congress in Barcelona – Produkte mit innovativen Technologien vorgestellt werden.

So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass Samsung die Gelegenheit nutzt und schonmal vorab ein Handy mit OLED-Display vorstellt.

Sicherlich ist das neue Samsung-Handy kein iPhone-Killer, aber es hat dennoch einige Features die erwähnenswert sind.

Das Herzstück ist selbstverständlich der neue OLED-Touchscreen, der besonders empfindlich auf Berührungen reagieren soll und darüber hinaus in OLED-Manier für ein farbenreiches und schönes Bild sorgt.

Bild hier!

Darunter befindet sich eine normale Nummern-Tastatur, die man durch aufsliden des Handys ans Tageslicht bringen kann. Allerdings muss ich an dieser Stelle anmerken, dass dieses „Feature“ total sinnfrei ist.

Das hätte man auch schön in die Softwareumgebung integrieren können und dafür Platz sparen für Beispielsweise einen besseren Akku oder Ähnliches.

Ansonsten ist das UMTS-Handy mit allen neueren technischen Features ausgerüstet. Das heißt es unterstützt HSDPA, besitzt GPS und verfügt über eine Acht-Megapixel-Kamera.

Bluetooth und ein etwas magerer interner Speicher (80 Megabyte) sind auch an Bord. Die Speicherkapazität lässt sich allerdings mittels microSDHCTM-Speicherkarten auf bis zu 16 Gigabyte aufrüsten.

Wlan ist offensichtlich nicht enthalten, was reichlich schade ist.

Im großen und ganzen ein ganz nettes Spielzeug, das in erster Linie durch den Einsatz des OLED-Displays und optisch punkten kann.

Ich möchte an dieser Stelle einmal meine Bedenken bezüglich Samsung-Mobiltelefonen äußern. Zwar habe ich stets den Eindruck, dass die technische Realisierung bei Samsung auf dem Stand der Dinge ist.

Allerdings sieht man bereits in den Spezifikationen der Handys und an der kurzen Periode zwischen Neuerscheinungen, dass Samsung anscheinend schnell etwas zusammenbastelt, auf den Markt schmeißt und damit versucht möglichst viele Käufer zu finden.

Das ist ja prinzipiell nichts Verwerfliches, aber es macht mir auch den Anschein, als ob die besagten Geräte nicht wirklich durchdacht wären. Die Software-Implementierung der Komponenten ist zuweilen fehlerhaft und es kommt einem so vor, als wären neue Module wie GPS einfach irgendwie dazu gepinnt worden.

Die neueste Technik ist immer interessant, aber für den Alltag zählt nun mal auch die Benutzerfreundlichkeit und die Stabilität eines solchen Systems.

Demnächst wird Samsung angeblich ein Mobiltelefon mit einer 12-Megapixel-Kamera herausbringen. Dabei ist das Rennen um die Megapixel nicht immer sehr produktiv. Und das ist nur eines von vielen Beispielen, die das soeben erwähnte Marktverhalten dokumentieren.

Pressemeldung Samsung.

Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Weniger Stress im Alltag – so klappt es mit der Entspannung

Unser Alltag ist voll von Terminen und Aufgaben – oft bleibt kaum genug Zeit, einfach mal …