Home Allgemeinwissen Sauna und Gesundheit

Sauna und Gesundheit

Die Sauna ist heutzutage ein zentraler Bestandteil der Wellness Bewegung, welche nichtsdestotrotz auf eine lange eigene Entwicklungsgeschichte zurückblicken kann. Dabei ist die Sauna mehr als nur eine Möglichkeit, die eigene Freizeit zu gestalten. Sie bietet vielmehr die Chance, die körperliche Aktivität herunterzufahren und etwas Gutes für die eigene Gesundheit zu tun. Doch worin zeigen sich die gesundheitlichen Vorzüge eines Saunabesuches konkret und was sind die Voraussetzungen, in den Genuss dieser Vorteile zu kommen?

Regelmäßige Saunabesuche

Um überhaupt gesundheitlich von dem Besuch einer Sauna profitieren zu können, muss diese zunächst regelmäßig aufgesucht werden. So sind zwei bis drei Saunabesuche in der Woche als ideal zu sehen, da so positive Entwicklungen in Gang gesetzt werden, ohne dass die Besuchsfrequenz selbst eine gesundheitliche Gefahr darstellen würde. Daneben sollte sich der Saunabesucher an die gängigen Saunaregeln halten. Ein Saunabesuch sollte deshalb beispielsweise nie länger als 15 Minuten andauern, wobei sich nach dieser Zeit im Ruheraum entspannt und abgekühlt werden sollte. Letztlich ist während des Saunierens auch genügend zu trinken und auf den eigenen Kreislauf zu achten. Diese Verhaltensmaßnahmen begünstigen nicht nur die Vorzüge der Sauna, sondern schließen deren geringe Risikofaktoren auch weitestgehend aus.

Welche Auswirkungen hat das Saunieren konkret?

Doch was bringt das regelmäßige Saunieren nun konkret für den menschlichen Körper und Geist? Zunächst einmal kommt es aufgrund der Wärmeeinwirkung und des ausgeprägten Schwitzens zu einer Hautreinigung des gesamten Körpers. Alte Hautzellen fallen so während und nach dem Saunagang ab, sodass eine Zellneubildung unterer Schichten provoziert und ausgelöst wird. Daneben wird der Organismus und das Immunsystem gestärkt. Dies ist auf den heiß-kalt Rhythmus zurückzuführen, mit welchem der Körper während der einzelnen Saunagänge konfrontiert wird. Der Organismus wird dabei gestärkt, da es während der einzelnen Phasen zu einer Innervierung des Kreislaufsystems kommt, sodass beispielsweise Herzkreislaufparameter und die Atmung kurzfristige Adaptionserscheinungen aufweisen. Daneben wird in der Sauna aber auch das Immunsystem gestärkt, da es aufgrund des Wärmewechsels zu einem Gewöhnungseffekt hinsichtlich schnell wechselnder exogener Faktoren kommt, wodurch sich das Immunsystem im Alltag besser an Temperaturwechsel anpassen kann. Des Weiteren kommt es auch zu einer Entspannung der Muskulatur. Dies ist auf die ausgeprägte Erhitzung der Arbeitsmuskulatur zurückzuführen, wodurch Stoffwechselendprodukte schneller abgebaut und Verspannungen vorgebeugt werden. Letztlich ist die Sauna nicht nur für den Körper, sondern auch für den Geist des Betroffenen gut. So kann sich während eines Saunagangs entspannt und Abstand vom Alltag gewonnen werden.

Foto: Áment Gellért – Fotolia

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…