Home Allgemeinwissen Selbsthilfe bei Blasen an den Füßen: Was Sie tun können

Selbsthilfe bei Blasen an den Füßen: Was Sie tun können

Schwarze spitze DamenschuheBlasen an den Füßen sind sehr schmerzhaft und können die Freude am Wandern und Radfahren schnell zunichtemachen. Doch das muss nicht sein: Mit den richtigen Selbsthilfemaßnahmen können Sie Schmerzen lindern und den Heilungsprozess beschleunigen. Lesen Sie hier Wissenswertes über die Behandlung von Fußblasen.


Soforthilfe zur Schmerzlinderung

Wenn Sie unter einer schmerzhaften Blase am Fuß leiden, sollten Sie diese zunächst kühlen, um für Linderung zu sorgen. Auch Zinksalbe oder Aloe-Vera-Gel kann hilfreich sein. Keinesfalls sollten Sie die Blase einfach aufstechen, denn das hat meist zur Folge, dass Keime und Bakterien in die Wunde eindringen und es zu langwierigen Infektionen kommt. Stattdessen sollten Sie der Blase ausreichend Zeit geben, um von selbst zu heilen. Wenn die Blase sich von allein öffnet, lassen Sie die Wunde unverändert und entfernen Sie die äußere Hautschicht nicht. Am besten desinfizieren Sie die entsprechende Hautstelle und benutzen ein gut haftendes Blasenpflaster, das die Blase vor Schmutz und Druck schützt und den Heilungsprozess beschleunigt. Blasenpflaster sorgen für ein feuchtes Milieu, in dem Wunden am schnellsten heilen können. Erst dann, wenn das Pflaster sich von allein löst, sollten Sie es gegen ein neues austauschen.

Tipps zur Vorbeugung

Am besten ist es natürlich, Blasen gar nicht erst entstehen zu lassen. Gute Schuhe, in denen der Fuß ausreichend Bewegungsfreiheit hat, sind dabei unerlässlich. Auch zu großes Schuhwerk ist jedoch zu vermeiden, da der Fuß hier hin und her rutscht und die nötige Stabilität fehlt. Achten Sie darauf, dass auch nach längerem Laufen keine Druckstellen entstehen, denn das senkt das Risiko für die Blasenentstehung. Wenn Sie bereits unterwegs sind und merken, dass sich eine Blase entwickelt, kleben Sie sofort ein Blasenpflaster auf die betreffende Stelle, um den Bereich zu polstern und von Druckschmerz zu entlasten. Besonders gefährdete Hautpartien, beispielsweise die Ferse, können Sie auch vorsorglich mit einem Pflaster oder einem Tape abkleben.

Stets gut zu Fuß

Schmerzhafte Blasen können jeden Schritt zur Qual machen, weshalb Sofortmaßnahmen ergriffen werden sollten, um für Linderung zu sorgen. Kühlung ist dabei ebenso wichtig wie die schnelle Versorgung mit einem Blasenpflaster. Am effektivsten ist es jedoch, auf gut sitzendes Schuhwerk zu achten und der Blasenentstehung von vornherein einen Riegel vorzuschieben. Weitere Informationen können Sie hier nachlesen.

Artikelbild ist von: Gernot Krautberger – Fotolia

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Ägypten: Ohne Mitbringsel verlässt keiner das Land

Seinen Liebsten ein Geschenk aus dem Urlaub mitzubringen ist bekanntlich fast so schön wie…