Home Allgemeinwissen Sicherheit beim Kinderfahrrad

Sicherheit beim Kinderfahrrad

Welches Kind freut sich nicht über sein erstes eigenes Fahrrad. Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem das Dreirad und das Bobbycar gegen das erste Kinderfahrrad ausgetauscht werden. Von da an ist es Zeit zu lernen, wie man auf zwei Rädern stabil gerade aus und durch Kurven fahren kann. Da kleine Kinder mit einem Kinderfahrrad auf Geschwindigkeiten beschleunigen können, die sie vorher wahrscheinlich alleine noch nicht erreicht haben, ist es wichtig beim Kauf des Kinderfahrrads und der dazugehörigen Ausrüstung auf Qualität zu achten, damit sich das Kind nicht verletzt.

Geprüfte Qualität kaufen

Das erste Fahrrad, sollte so stabil gekauft werden, dass es auch den einen oder anderen Sturz gegen das Kind zwangsläufig damit machen wird übersteht, ohne sofort gröbere Schäden davon zutragen. Der Rahmen sollte also nicht nur aus Plastik bestehen sondern aus Metall geformt sein. Auch an Bauteile wie Pedale, Lenker und Sattel dürfen nicht schon beim Kauf über sehr viel Spiel verfügen. Ganz wichtiges Augenmerk liegt auch auf den Stützrädern. Es gibt Hersteller, die für die Stützräder nur minderwertige Materialien verwenden, wodurch sie weg brechen können. Um dies zu vermeiden, ist darauf zu achten, dass die Stützräder und ihre Befestigungen aus stabilen Materialien hergestellt sind.

Ein Helm zum Kinderfahrrad

Je früher man seinen Kindern beibringen, dass zum Fahrradfahren immer ein Fahrradhelm gehört, umso früher werden sie sich auch daran gewöhnen. Vor allen Dingen bei den ersten  Versuchen ist es überaus wichtig, die Kinder mit einem Fahrradhelm zu schützen. Das Fahrrad “fahren“ wird für gewöhnlich schneller gelernt als das Bremsen des Fahrrads. Und wenn dann mal ein Baum oder eine Wand im Weg steht wird der ein oder andere frontal Zusammenstoß nicht zu vermeiden sein. Mit einem qualitativ hochwertigen Kinderfahrrad und der richtigen Schutzausrüstung ist aber ein solcher Unfall weder für das Kind noch für das Fahrrad von bleibender Dauer. Dann stellt man sich einfach wieder hin und probiert es noch einmal.

Foto: Radek Vicar – Fotolia.com

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Mobiles Glücksspiel: Lohnen sich Casinos auf dem Handy?

Lange vorbei sind die Zeiten, in denen Spieler nur die Wahl hatten zwischen herausgeputzte…