Home Geisteswissenschaften Literatur „Sorry“ von Zoran Drvenkar

„Sorry“ von Zoran Drvenkar

Ein „Sorry“ hat bestimmt jeder von uns schon einmal gehört. Aber kennst du auch jemanden, der sich mit Entschuldigungen sein Geld verdient?

In dem Roman „Sorry“ von dem Autor Zoran Drvenkar geht es genau um das kleine Wörtchen „Sorry“. Wir alle müssen uns mal entschuldigen: als Kind dafür, dass wir das Fenster eingeschlagen, als Mann, dass wir mit der Nachbarin angebändelt oder als Frau, dass wir uns schon wieder ein neues, unnützes 😉 Paar Schuhe gekauft haben. Im oben genannten Roman geht es um Männer, die eine Agentur gründen, die von Firmen profitieren, die sich irgendwo entschuldigen sollten. Das übernimmt dann nämlich die Agentur.

Doch eines Tages kommt alles anders, denn anstelle des Kunden, treffen die Männer auf eine Leiche. Nun sollen sie sich für den Mord entschuldigen und geraten in einen Strudel aus Gewalt und Intrigen, aus denen es keinen Ausweg zu geben scheint. Der Thriller verspricht in jedem Fall atemlose Stunden auf dem Sofa, denn sogar Zoran wurde es eines Tages zu heiß, ihm habe der Roman selbst Angst gemacht, wie dieser Artikel verrät. Da habe er zwischendurch zur Abkühlung zwei Kinderbücher geschrieben, bevor er nochmal tief Luft holte und den Roman in einem Atemzug zuende schrieb.

Übrigens habe er die Idee dazu im Traum gehabt.  Normalerweise hat der Autor bis jetzt nur Kinderbücher geschrieben, bevor er sich an jenen blutigen Thriller wagte. Doch Zoran sagt selbst, er habe keine Zielgruppe, er würde für gar niemanden schreiben. Wahrscheinlich das Geheimrezept für ein erfolgreiches Buch 😉 !

Mehr laden
Load More In Literatur
Comments are closed.

Mehr Wissen

Bio hilft Technologien: Bienen inspirieren Kamerahersteller

Bei verschiedenen Lichtverhältnissen werden Farben bekanntlich anders wahrgenommen. Forsch…