Home Naturwissenschaften Biologie Stammzellen statt Blutspende

Stammzellen statt Blutspende

Die Blutspendebereitschaft sinkt und das bedeutet gerade für seltene Blutgruppen, dass z.B. Krankenhäuser schlecht mit Blutkonserven versorgt werden. Dieses Problem wollten schon viele Wissenschaftler_innen lösen. Nun scheint man der Sache näher auf der Spur.

Wissenschaftler_innen aus den USA scheint es nun gelungen zu sein, aus embryonalen Stammzellen rote Blutkörperchen herzustellen. Wichtig heirbei ist, dass diese wahrscheinlich auch tatsächlich für Bluttransfusionen einsetzbar sind. Die Stammzellen wurden dabei zunächst mit speziellen Nährstoffen und Signalproteinen versorgt, um aus ihnen die Vorläufer von Blutzellen zu züchten. Aus diesen gelang es dann die Blutzellen herzustellen.

Dies ist insofern nicht besonders, als dass es schon früher gelungen ist Blutzellen herzustellen. Das Problem bestand nur darin, dass diese nie den Zellkern abgestoßen haben. Solange sie dies nicht tun, sind sie jedoch nicht brauchbar. Den Forscher_innen ist es nun gelungen die Zellkernabstoßung zu provozieren, indem sie die Zellen auf Bindegewebe haben wachsen lassen, dass auch beim Knochenmark vorkommt, wo die Zellen für gewöhnlich wachsen.

Die Blutzellen können Sauerstoff produzieren und müssen nun noch in weiteren Experimenten getestet werden. Wenn alles gut läuft, sollte es möglich sein zumindest seltene Blutzellen wie 0 zu produzieren. Das bleibt zumindest zu hoffen…

Mehr laden
Load More In Biologie

One Comment

  1. Unrumpf

    13. Januar 2013 at 02:04

    Das die Blutspendebereitschaft sinkt wundert mich nicht. Seit durch Frontal21 (wenn ich mich nicht irre) bekannt wurde, dass das DRK einen Großteil (74% -> 137,5 Mio. Euro Erlös) des kostenlos gespendeten Blutes verkauft. Und damit keinesfalls nur die Unkosten für Personal, Material, Transport und Lagerung finanziert. Das DRK ist kein gemeinnütziger Verein sondern ein kapitalistisches Wirtschaftsunternehmen. All das wäre aus meiner Sicht in Ordnung wenn man den Blutabgebern einen angemessen Obulus bezahlt. Auch sollte das Kartellamt aufhören zu pennen wenn das DRK mal wieder unliebsame Konkurenten schlucken will.

Mehr Wissen

Digitale Dörfer gehen ans Netz

Mit dem Schlüsselbegriff Digitalisierung verbindet man oft bedeutende Entwicklungen u…