Home Allgemeinwissen UEFA-Cup Rückblick Teil 1: Hamburg siegt klar, Werder wahrt Chance

UEFA-Cup Rückblick Teil 1: Hamburg siegt klar, Werder wahrt Chance

Beim HSV läuft es momentan – in der Liga ist der Nordklub Dritter, im DFB Pokal im Viertelfinale und im Uefa – Cup steht die Mannschaften von Trainer Martin Jol kurz davor in die Runde der besten 16 Mannschaften einzuziehen. Wer hätte das vor dem Weggang von Rafael van der Vaart gedacht?

Von Beginn an dominierten die Rothosen das Spiel gegen den NEC Nijmegen, auch wenn die ersten Bemühungen nicht belohnt wurden.
Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit gingen sie dann aber doch noch mit Toren von Piotr Trochowski in der 41. und Alex Silva in der 45. Minuten wohlverdient in Führung.
Die Überlegenheit sollte auch in der zweiten Spielhälfte anhalten, Ivica Olic erhöhte in der 75. Minute auf den 3:0 Endstand.

Damit sicherten sich die Hamburger nicht nur eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Donnerstag, sondern auch den ersten Sieg auf niederländischem Boden seit 1981!

In Bremen dagegen war es gestern der Abend des kleinen Brasilianers Diego. Der Mittelfeldspieler war die Schaltzentrale im Mittelfeld, und so verwunderte es auch nicht, dass gerade er es war, der seine Mannschaft auch weiterhin auf ein Weiterkommen im Wettbewerb hoffen lassen darf. Nach einer Vorarbeit von Hugo Almeida erzielte Diego in der 84. Minute mit einem Schuss aus acht Metern das verdiente 1:1.

In der ersten Halbzeit nutze Inzaghi einen schweren Schnitzer von Nationalspieler Clemens Fritz (36. Minute) – eine unnötige Aktion, die den Bremern, sollten sie das Achtelfinale am kommenden Donnerstag nicht erreichen, noch mehr wehtun wird.

Wie ausgewechselt spielten die Bremer dann in der zweiten Halbzeit und erarbeiteten sich eine Chance nach der nächsten. Doch leider sollten diese Bemühungen bis auf den Ausgleichstreffer in der 84. Minute nicht belohnt werden.
Hinzu kam dann auch noch das Pech, als Claudio Pizarro in der letzten Minute einen Lattenabpraller nicht zum 2:1 verwerten konnte – sondern den Ball stattdessen über das Tor schoss.

Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft von Thomas Schaaf in einer Woche an die zweite Hälfte anknüpfen kann. Das Spiel in Mailand beginnt um 20:45 Uhr.

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Hai in Strandnähe: So verhalten Sie sich am besten

Die Angst vor Haien ist bei manchen Menschen so groß, dass sie beim Baden im Meer stets vo…