Home Allgemeinwissen Virales Marketing: Erfolgreich auf YouTube

Virales Marketing: Erfolgreich auf YouTube

Das Web 2.0 ist als Marketingplattform noch vergleichsweise jung. Vor allem das sogenannte Virale Marketing ist bisher nur teilweise in seinen Grundlagen und Auswirkungen erforscht. Insofern gehört ein wenig Experimentierfreude dazu, ein Medium wie YouTube für das eigene Marketing zu verwenden. Allerdings gilt es hierbei, eine Reihe typischer Fallstricke zu vermeiden.

In der Kürze liegt die Würze

Um von möglichst vielen YouTube-Besuchern gesehen zu werden, muss ein Video möglichst weit oben in der Beliebtheitsskala landen. Dabei zählt für YouTube nicht nur, wie oft ein bestimmtes Video angeklickt wurde, sondern auch, wie viele User wie viel Prozent der Gesamtlänge gesehen haben. Daher macht es meist wenig Sinn, einen halbstündigen Film abdrehen zu lassen, bei dem die meisten Zuschauer schnell wieder abschalten. Mehr als vier Minuten sollte ein Video daher nur in gut begründbaren Ausnahmefällen dauern. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass Internetnutzer noch sehr viel schneller als Fernsehzuschauer weiterschalten, wenn sie sich von einem Werbevideo gelangweilt fühlen.

Spannungslose Anfänge kosten Zuschauer

Insofern ist es wichtig, mit dem eigenen Streifen möglichst schnell beim Thema zu sein und vor allem den Einstieg spannend, überraschend, witzig oder in anderer Weise kreativ zu gestalten. Nur dann werden User gewillt sein, sich das Video noch ein wenig länger und vielleicht sogar bis zum Ende anzuschauen. Um sich im Internet wie ein Lauffeuer zu verbreiten, muss ein Video etwas Besonderes bieten. Meist ist Komik hier der richtige Ansatz. Denn der „Hast du das schon gesehen?“-Effekt stellt sich meist vor allem dann ein, wenn man über ein Video herzhaft lachen kann. Häufig stellt sich dieser Erfolg nicht mit dem ersten Versuch ein. Daher sollte man zur Platzierung der eigenen Filme einen YouTube Unternehmenskanal anlegen, in welchem die einzelnen Werke eingestellt werden (ein Beispiel für einen YouTube-Unternehmenskanal gibt es hier).

Keine Eintagsfliegen produzieren

Da die Videos bei YouTube über einen unbestimmten Zeitraum zu sehen sein werden, sollten tagesaktuelle Themen nach Möglichkeit vermieden werden. Solche Eintagsfliegen führen lediglich dazu, dass ein Besucher des Kanals irgendwann das Weiterklicken abbricht. Insofern ist es wichtig, nicht mehr auf aktuellem Stand befindliche Videos regelmäßig zu löschen. Denn nur ein gut gepflegter Unternehmenskanal hat die Chance, dass Besucher regelmäßig wiederkehren.

Picture Copyright: Thomas Pajot – Fotolia



  • So findest du einen sicheren Lottoanbieter

    So findest du einen sicheren Lottoanbieter

    Das klassische Lotto ist nach wie vor das beliebteste Glücksspiel Deutschlands. Woche für …
  • Das Internet als Wissensspeicher

    Das Internet als Wissensspeicher

    Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…
  • Fleisch-Ratgeber

    Fleisch ist ein wichtiger Nahrungsbestandteil. Neben der Frage, wie viel Fleisch gesund is…
Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Nach Datenskandal: Kommt Facebook jetzt als Abo-Dienst?

Nachdem der Datenskandal bei Facebook bekannt wurde, bei dem die Firma Cambridge Analytics…