Home Allgemeinwissen Von der Sahara bis an die Küste – Tunesien entdecken

Von der Sahara bis an die Küste – Tunesien entdecken

Tunesien ist deutschen Urlaubern seit langem als Ziel für Pauschalreisen bekannt. Dabei hat Tunesien für einen abwechslungsreichen Urlaub viel mehr zu bieten als gute Hotels; neben eindrucksvollen Zeugnissen einer bewegten Geschichte in Tunis und den Stränden von Hammamet und Bizerte bietet Tunesien vor allem Zugang zu einigen eindrucksvollen und überraschend vielseitigen Landschaften zwischen Wüste und Mittelmeer.

Kontrastreiche Städte Tunesiens
Tunesien gilt seit Jahrhunderten als Schmelztiegel der Kulturen, was in den Städten bis heute sichtbar ist. Besonders in Tunis bietet die verwinkelte orientalische Altstadt einen eindrucksvollen Kontrast zum europäischen Teil; in den Vororten wiederum finden sich Badeorte ebenso wie das antike Karthago in zehn Kilometern Entfernung. Die Städte Hammamet und Bizerte bieten sich mit ihren Traumstränden als Quartier für einen Erholungsurlaub an und sind gleichzeitig reich an historischen Schätzen. Unweit der Küstenstädte beginnt bereits die tunesische Steppe, die Urlauber in eine völlig andere Welt versetzt. Hier, in den dünnbesiedelten Grassteppen Zentraltunesiens, leben Teile der Bevölkerung bis heute nach halbnomadischer Lebensweise; bekannt ist die tunesische Steppe außerdem für die vielen römischen Brunnenanlagen und Ruinen.

Filmreife Salzseen am Rande der Sahara
Zu den beeindruckendsten Vegetationszonen Tunesiens zählen die Salzebenen im Süden des Landes, die bereits Teil der Sahara sind. Wer im Urlaub die unendlich scheinenden Salzseen Chott el Djerid oder Chott el Gharsa besucht, fühlt sich in eine andere Welt versetzt; nicht ohne Grund wurden am Chott el Djerid Teile der Star-Wars-Filme gedreht. Dabei bilden die ausgedehnten Salzebenen nur einen winzigen Teil der größten und berühmtesten Wüste der Welt, der Sahara. Wer die Wüste in ihrer ganzen Schönheit erleben will, hat dazu unter anderem im Jebil-Nationalpark Gelegenheit; das größte Schutzgebiet Tunesiens besteht zum größten Teil aus gigantischen Sanddünen, die dem Besucher einen Eindruck von der Ausdehnung der Sahara vermitteln.

Insel Djerba: Lagunen und Flamingos
Neben Wüsten, Salzebenen und Sandstränden hat Tunesien auch einige einzigartige Lagunen zu bieten, allen voran die Blaue Lagune der Insel Djerba. Neben seinen kilometerlangen Sandstränden ist Djerba außerdem als Flamingoinsel bekannt und bildet damit einen weiteren Kontrast in der Reihe der abwechslungsreichen tunesischen Vegetationszonen.

Bild: Caroline – Fotolia.com

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Übersäuerung: Der Einfluss von Säuren und Basen auf die Gesundheit

Ein ausgeglichener Säuren-Basen-Haushalt ist die Grundlage für ein gesundes Leben. Doch wa…