Home Allgemeinwissen Warme Temperaturen und Regen gefährden Olympische Spiele in Vancouver 2010

Warme Temperaturen und Regen gefährden Olympische Spiele in Vancouver 2010

Einige olympische Wettkämpfe drohen durch die anhaltend warmen Temperaturen nicht durchgeführt werden zu können. Für die kommenden Tage steigt die Frostgrenze auf 1500 Meter. Der Start der Herren-Abfahrt in Whistler-Creekside befindet sich auf 1678 Meter.

Die soll eigentlich am Sonnabend über die Bühne gehen „Was Sorgen macht, sind die Temperaturen und die Wettervorhersagen. Das Risiko, dass es am Wochenende stark regnen soll, ist sehr hoch“, sagte der Renndirektor des Internationalen Skiverbandes FIS, Günter Hujara, zur dpa.

Am Cypress Mountain sollte am Montagabend das erste offizielle Training der Buckelpistenfahrer stattfinden, musste aber schon ausfallen. Und die Snowboarder mussten wegen der warmen Witterung zum Training nach Whistler ausweichen.

Die deutschen Langläufer äußerten sich über die Qualität der Loipen in Whistler Olympic Park zufrieden. Aber auch sie schauen skeptisch bezüglich der Wettervorhersage. „Bei weiter steigenden Temperaturen und Regen könnte es kompliziert werden“, meinte Bundestrainer Jochen Behle.

Was für ein verrücktes Wetter. Während die Olympia-Veranstalter gegen den Frühling ankämpfen, wird zur gleichen Zeit die amerikanische Ostküste mit rekordverdächtigen Schnemassen bedeckt.

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Nachtarbeit: So krank macht sie, so vermeidbar ist sie

Jeder sechste Beschäftigte in Deutschland arbeitet im Schichtbetrieb. Für Krankenschwester…