Home Geisteswissenschaften Warum unsere Schokoladenseite links ist

Warum unsere Schokoladenseite links ist

Warum unsere Schokoladenseite links ist

Wenn Sie ein Selfie von sich machen, wie posieren Sie dann für die Kamera? Bamberger Forscher wissen: Wenn Sie auf dem Foto attraktiv wirken möchten, werden Sie höchstwahrscheinlich Ihre linke Gesichtshälfte zur Kamera wenden. Wie eine Studie belegte, ist links nämlich die menschliche Schokoladenseite.

Befragung mithilfe von 3D-Gesichtern

Bereits frühere Untersuchungen hatten ergeben, dass die linke Gesichtshälfte als besonders attraktiv angesehen wird und deshalb als Schokoladenseite gilt. Diesen Umstand wollten Psychologen von der Universität Bamberg nun belegen. Sie zeigten über 300 Probanden Gesichter aus sieben verschiedenen Kameraperspektiven. Die Gesichter waren am Computer entwickelte 3D-Modelle in Selfie-typischen Posen. Die Befragten sollten angeben, wie sie die Gesichter in Bezug auf Attraktivität, Dominanz, Intelligenz und Körpergewicht einschätzen.

Tobias Schneider, Psychologe an der Universität Bamberg erläutert: „Die untersuchten Variablen spielen eine entscheidende Rolle in sozialen Interaktionen und sogar bei der Partnerwahl.“ Wie eine Auswertung zahlreicher Selfies durch die Forscher ergeben hat, können sich viele Menschen durch Selfies besonders gut ins rechte Licht rücken. In ihrer Studie wollten die Psychologen herausfinden, welche Kamerapositionen besonders schmeicheln und ob manche eher negativ beurteilt werden.

Die richtige Pose schummelt schlank

Die Erkenntnisse bestätigen bereits Untersuchungen aus dem Jahr 2012 in Kooperation mit der Universität Mainz. Damals stellten die Wissenschaftler fest, dass das Körpergewicht besonders schmeichelnd eingeschätzt wird, wenn die Kamera leicht oberhalb des Fotografierten positioniert wird. Teilweise schätzten Probanden das Gewicht des Porträtierten um 15 Kilogramm geringer, wenn das Selfie aus einem seitlichen Winkel aufgenommen wurde. Dazu muss die Kamera schräg neben das Gesicht gehalten und der Arm etwas gesenkt oder gehoben werden.

Das Zusammenspiel von Perspektive und Wirkung

Wie die Forscher nun beweisen konnten, wirkt die linke Seite besonders sympathisch und attraktiv. Wie die Psychologen erklären, können Betrachter Gefühlzustände in der linken Gesichtshälfte stärker wahrnehmen.

Zeigt das Selfie hauptsächlich die rechte Gesichtshälfte, hat das jedoch keine negativen Auswirkungen. Die Gesichter strahlen dann stattdessen Dominanz, Intelligenz und Hilfsbereitschaft aus, wie die Forscher in ihrer Studie ermitteln konnten. Bei Selfies von Frauen wirken diese Effekte übrigens stärker als bei Porträts von Männern.

Das Zusammenspiel von Perspektive und Wirkung lässt sich also gezielt anwenden. Wer auf Partnersuche ist, wählt die Schokoladenseite als Motiv, wer sich ein paar Pfunde schlanker schummeln will, knipst von oben. Auf Bewerbungsfotos sollte dem Betrachter stattdessen die rechte Gesichtshälfte zugewandt sein.

Bildquelle: Thinkstock, 528745093, iStock, darkbird77

Mehr laden
Load More In Geisteswissenschaften
Comments are closed.

Mehr Wissen

Was ist eigentlich Intuition?

Die vorherrschende Meinung lautet, dass Frauen besonders viel Intuition und Männer eher ke…