Home Ratgeber Was versteht man unter Zinsdifferenzgeschäften?

Was versteht man unter Zinsdifferenzgeschäften?

Unter einem Zinsdifferenzgeschäft versteht man, wenn man einen Kredit zu günstigen Zinsen aufnimmt und dieses Geld in etwas anlegt was höhere Zinsen erbringt als die die man bei dem Kredit zurückzahlen muss.

Es ist das Geschäftsprinzip jeder einzelnen Bank. Banken nehmen von ihren Kunden Geld entgegen in Form von Sparbüchern oder anderen Geldanlagen und gewähren dem Kunden dafür Zinsen. Wiederrum kann die Bank mit dem Geld des Kunden arbeiten, es anderen Leuten zur Verfügung stellen und von diesesn Zinsen verlangen und erzielt dadurch einen Gewinn.

Doch auch als Privatperson kann man solche Zinsdifferenzgeschäfte tätigen. Man muss natürlich auch nicht unbedingt einen Kredit dafür aufnehmen, für welchen meist Sicherheiten notwendig sind, man kann auch mit selbst gespartem Geld in ein renditereiches Projekt investieren.

Um große Gewinne mit dem Zinsdifferenzgeschäft zu erzielen sollte man einen größeren Betrag anlegen so ab 100.000 Euro damit kann man bei einer guten Rendite und einer Laufzeit von 25 Jahren rund 800.000 Euro Gewinn erzielen, das kommt natürlich auf die Anlage und die Rendite an.

Das Zinsdifferenzgeschäft ist eine wirklich gute Möglichkeit sein Geld anzulegen und viel Gewinn dadurch zu erzielen, jedoch braucht man oft Sicherheiten zur Aufnahme eines Kredites wenn die Anlagesumme nicht selbst gespart wurde.

Mehr laden
Load More In Ratgeber
Comments are closed.

Mehr Wissen

Hidden Champion der Industrie: die Dosiertechnik

Ob in der Automobilindustrie, im Medizinbereich, in der Elektrotechnik oder bei den erneue…