Home Wissen Welche Versicherungen brauche ich wirklich?

Welche Versicherungen brauche ich wirklich?

Keine Versicherung oder die falsche Versicherung zu haben ist für einen Großteil der Deutschen völlig normal. Das hat jetzt eine Forsa-Umfrage im Auftrag eines großen Versicherungsunternehmens herausgefunden. Das kann im Ernstfall für die Betroffenen ein schlimmes Ende haben, denn bestimmte Versicherungen müssen unbedingt abgeschlossen werden und sind unverzichtbar.

Unzureichende Existenzabsicherung

Viele Deutsche sind über ihre eigenen Versicherungen schlecht oder falsch informiert und unterliegen deshalb dem fatalen Irrglauben, dass sie ausreichend versichert sind. Die durchgeführte Studie konnte dies beweisen. Bei immerhin 67 Prozent der Deutschen fehlen wichtige Versicherungen. Es mangelt vor allem an abgeschlossenen Altersvorsorgen und Berufsunfähigkeitsversicherungen. Nur 29 Prozent haben eine Berufsunfähigkeitsversicherung und nur 24 Prozent haben sich um eine Pflegevorsorge gekümmert. Die betriebliche Altersvorsorge wird immerhin von 37 Prozent wahrgenommen, wohingegen jedoch sich nur ein Viertel der Befragten für eine Riester- oder Rürup-Rente entschieden hat. Betroffen sind vor allem die 18- bis 29-Jährigen, welche das Thema Versicherung augenscheinlich auf die leichte Schulter nehmen und auf später verschieben.

Guter Versicherungs-Standard

So schlecht es in Sachen Existenzabsicherung aussieht, umso besser sind die Deutschen mit den klassischen Policen versorgt. Ganze 91 Prozent haben eine Haftpflichtversicherung, 79 Prozent eine Hausratversicherung und 63 Prozent eine Unfallversicherung.

Doch es reicht nicht aus „nur “ versichert zu sein. Ein regelmäßiger Versicherungscheck ist wichtig. Diesen können Sie zum Beispiel mit einem Check-up bei tecis machen oder sie vertrauen einem anderen persönlichen Vermittler. So lässt sich überprüfen, ob alte Versicherungen noch aktuell sind und ihren Bedürfnissen ausreichend Schutz bieten oder ob sich die Ansprüche geändert haben und ein Versicherungswechsel sinnvoll ist. Das gleiche gilt auch für überflüssige Policen. Vielleicht decken sich einige der Versicherungsleistungen und es kann die eine oder andere Versicherung gekündigt werden. Eine andere Möglichkeit Geld zu sparen, bietet der Versicherungsvergleich. Konditionen und Angebote ändern sich manchmal in kurzen Zeiträumen, sodass sich ein zweiter Blick durchaus lohnen kann.

Bild: Fotolia, 30205770, Rido

Mehr laden
Load More In Wissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Geheimnisvoller Beton – so stabil und langlebig bauten die Römer

Römische Bauwerke wie das Kolosseum-Amphitheater stehen seit mehr als 2000 Jahren. Die Bau…