Home Technik WePad – Konkurrent für das iPad?

WePad – Konkurrent für das iPad?

Nachdem das Apple iPad angekündigt wurde, war eigentlich schon klar, dass es nicht lange dauern würde, bis zahlreiche Nachahmer auf den Markt kommen werden. Jetzt ist zumindest ein vielversprechendes Projekt des deutschen Herstellers neofonie vorgestellt worden.

21 © ftchris / Flickr.com

Dabei handelt es sich um das sogenannte WePad, das vom Namen her an das Apple-Pendant erinnert, ansonsten aber technisch gesehen nicht viel mit dem Vorbild gemein hat. Dennoch hat das WePad einiges zu bieten und könnte dem Tablet PC von Apple ein anspruchsvoller Konkurrent sein.

Vom WePad soll es zwei Varianten geben, von denen die günstigere Variante mit 16 Gigabyte ausgestattet werden und keine Unterstützung von mobilen Datennetzen bieten soll. Bei der besser ausgestatteten Variante des WePads gibt es 32 Gigabyte Speicher und die Möglichkeit das Internet von unterwegs mit 3G-Geschwindigkeit zu erleben.

Das Display des WePads ist in beiden Fällen 11,6 Zoll groß, wobei die 16 GB-Variante die HD ready Auflösung von 1366×768 Pixeln und die 32-GB Version die Full HD Auflösung von 1920×1080 Pixeln bietet. Als CPU wird eine Intel Atom N450 verwendet, die mit einer Taktrate von 1,66 GHz auftrumpfen kann. Auf dem WePad wird eine spezielle Linux-Distribution installiert, mit der man auch Google Android-Apps nutzen kann, was den Android Market für Nutzer des WePads öffnet und dem Tablet PC einen großen Vorteil verschafft.

Das WePad soll es ab August 2010 zu kaufen geben, und zwar für den Preis von 449 Euro für die 16 Gigabyte Version ohne 3G-Unterstützung und für 569 Euro für die WePad-Version mit 32 Gigabyte Speicher und UMTS-Chip. Damit liegt das WePad preislich gesehen unter dem iPad von Apple und dürfte viele Freunde finden.

Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Nach Datenskandal: Kommt Facebook jetzt als Abo-Dienst?

Nachdem der Datenskandal bei Facebook bekannt wurde, bei dem die Firma Cambridge Analytics…