Home Technik WePad: Vorverkauf boomt

WePad: Vorverkauf boomt

Den Bereich der Tablet PCs haben viele Experten im festen Griff von Apple erwartet, doch zumindest in Deutschland bekommt Apple große Konkurrenz durch die Firma neofonie, die das WePad als Rivalen des iPads in den Kampf schicken wird.

21 © ftchris / Flickr.com

Laut Amazon Deutschland liegt das WePad in der Kategorie Computer & Zubehör auf Platz 1, was erstaunlich ist, da das WePad offiziell noch gar nicht erschienen ist. Hiermit zeigt sich, dass viele Menschen zwar vom Konzept des iPads überzeugt sind, sich aber eine andere Umsetzung gewünscht hätten.

Den ersten Rang in der Amazon-Rangliste hat das besser ausgestattete WePad inne, die Einsteiger-Variante schafft es immerhin noch auf Rang 60. Das ist respektabel und man darf auf jeden Fall gespannt sein, ob das WePad dem iPad tatsächlich über längere Zeit hinweg gefährlich werden kann.

Die Ansätze des WePads sind aber ausgesprochen gut gewählt und scheinbar auf die Wünsche der Kunden zugeschnitten. Neben einer offenen Variante einer Linux-Distribution, der Unterstützung von Google Android Apps und dem größeren Display des WePads überzeugt auch der Preis des Gerätes.

Für die günstigere Variante des WePads mit 16 Gigabyte Speicher und WiFi zahlt man nur 449 Euro, die teurere Variante (Kostenpunkt liegt bei 569 €) des WePads bietet 3G, 32 Gigabyte Speicher und GPS.

Die ersten Lieferungen des WePads sollen im August 2010 bei den Vorbestellern ankommen. Bis dahin könnte das iPad aber schon einen gewaltigen Vorsprung haben, weshalb man darauf hoffen sollte, dass das WePad doch ein wenig früher ausgeliefert wird.

Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…