Home Geisteswissenschaften Literatur Will Adams – Die Jagd am Nil

Will Adams – Die Jagd am Nil

Mit seinem Werk „Das Gottesgrab“ hat Will Adams vor kurzer Zeit einen Überraschungserfolg landen können, der nun mit seinen zweiten Buch ausgebaut und zu einer dauerhaften Erfolgsgeschichte gemacht werden soll. Der Name seines neuen Romans ist „Die Jagd am Nil“ und verspricht schon mit diesem Titel viel Spannung.

Luxor, Ägypten © Tscherno / Flickr.com

Wie schon in Adams‘ Erstlingswerk „Das Gottesgrab“ spielt auch in „Die Jagd am Nil“ der Archäologe Daniel Knox die Hauptrolle, der viele Leser an einen jugen Indiana Jones erinnert und im ersten Teil zu Weltruhm gekommen ist. Sein Ruf hilft ihm dabei, auch im zweiten Werk von Adams eine wichtige Rolle  zu spielen und eng mit der Geschichte des Romans verknüpft zu sein.

Die Geschichte des Romans „Die Jagd am Nil“ hängt viel mit der Vergangenheit der christlichen Gemeinden in Ägypten ab, die das eine oder andere Geheimnis hatten, das nun, viele tausend Jahre später, gelüftet werden soll. Dabei sieht sich Daniel Knox nicht nur der Gefahr der Wüste ausgesetzt, sondern auch der Gefahr, dass manche Menschen nicht möchten, dass die Geheimnisse aufgedeckt werden.

So passiert es Knox recht schnell, dass er einem Anschlag entkommen muss und danach für den Tod eines Kollegen verantwortlich gemacht wird. Nach dem Anschlag muss sich Knox auf seine Flucht vorbereiten und das Rätsel um den Anschlag lösen, sodass er von seiner Schuld freigesprochen wird und sich weiterhin seiner Arbeit als Ägyptologe widmen kann.

Für 8,95 Euro bekommt man mit „Die Jagd am Nil“ einen spannenden Kriminalroman, der sich quer durch Ägypten schlängt und neben historischen auch viele archäologische Elemente besitzt, die das Buch zu einer wirklich spannenden Reise für Leser und Protagonisten macht.

Mehr laden
Load More In Literatur
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…