Home Technik Xbox 360 Slim: Vorsorge gegen Überhitzung

Xbox 360 Slim: Vorsorge gegen Überhitzung

Zu den Hauptproblemen der standardmäßigen Xbox 360 (nicht der neuen Slim-Version) gehört die unglaubliche Abwärme, die die Spielekonsole von Microsoft im Betrieb entwickelt. Bereits viele Xboxen haben ihren letzten Atemzug damit verbracht, den sogenannten „Red Ring of Death“ anzuzeigen.

Jami3.org@Flickr

Hinter diesem verbirgt sich das rote Flackern der LEDs des Rings an der Frontseite der Xbox 360, der sonst anzeigt, wie viele Controller mit der Konsole verbunden sind. Mit dem Problem der Überhitzung hatte Microsoft lange zu kämpfen, doch nun scheint sich eine Lösung gefunden zu haben.

Die Lösung wird es aber nicht auf der standardmäßigen Xbox 360 zu finden geben, sondern lediglich auf der neuen Slim-Version der Xbox 360. Wer also Interesse an dieser Konsole hat, der darf sich darüber freuen, dass die neue Version mit weniger Problemen daherkommen soll.

Mit der Lösung hat Microsoft das Rad nicht neu erfunden, dennoch scheint die Lösung so simpel wie effektiv zu sein. Droht die Xbox 360-Slim nämlich zu heiß zu werden, dann kommt eine Meldung, in der steht, dass sich das System nun abschalten wird um einen etwaigen Schaden zu verhindern.

Wenn das System wieder einigermaßen abgekühlt und betriebsbereit ist, dann hört die LED auf der Vorderseite auf zu flackern und das Spielen kann von vorne beginnen. Mit dieser Maßnahme dürfte Microsoft allzu vielen Umtauschaktionen wegen einer überhitzten und defekten Xbox 360-Slim vorbeugen.

Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…