Home Allgemeinwissen Zelten –der neue Boom an den Ostseestränden

Zelten –der neue Boom an den Ostseestränden

Bei schönem Wetter, so wie es momentan in Deutschland ist, entschließen sich viele Menschen zu einem Kurzurlaub an der Ostsee. Allerdings lassen sich so kurzfristig selten noch Unterkünfte finden und wenn, dann bewegen sich die Preise in Regionen, die für den Normalbürger nicht zu stemmen sind. Alternativ kann man sich für das Zelten an der Ostsee entscheiden, das mit hoher Wahrscheinlichkeit preiswerter wird, als ein Luxusapartment zu mieten.

Nun bieten sich an der Ostseeküste gleich zwei wunderschöne Inseln, Usedom und Rügen. Auf Usedom locken in erster Linie die bekannten Ostseebäder Zinnowitz, Trassenheide und Karlshagen. In ihrer unmittelbaren Nähe befinden sich dementsprechend auch die passenden Zeltplätze auf Usedom. Moderne Zeltplätze, wie der Zeltplatz Stubbenfelde, lassen heutzutage keine Wünsche offen.

Ähnlich verhält es sich auch auf Deutschlands größter Insel. Auch die Zeltplätze auf Rügen besitzen einen hohen Standard, wurden modernisiert und sind unheimlich familienfreundlich. Die bekanntesten Zeltplätze hier befinden sich in Göhren, Prora und Thiessow.

Wer also ein wenig Geldsparen möchte, der sollte sich im Kurzurlaub für das Zelten entscheiden.

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen

One Comment

  1. Christian

    26. Juli 2009 at 15:49

    Die Campingplätze an der Ostsee sind wirklich toll, auf dem Regenbogencamp in Prerow war ich letztes Jahr für ein paar Tage, einfach schön…direkt hinter der Düne, ich glaub ich brauch Urlaub 🙂

Mehr Wissen

Digitale Dörfer gehen ans Netz

Mit dem Schlüsselbegriff Digitalisierung verbindet man oft bedeutende Entwicklungen u…