Home Ratgeber Zufriedene Mitarbeiter bringen mehr Leistung! Tipps für Arbeitgeber, um Überlastung zu vermeiden

Zufriedene Mitarbeiter bringen mehr Leistung! Tipps für Arbeitgeber, um Überlastung zu vermeiden

Gute Leistungen bringt nur, wer in ausreichendem Maße motiviert ist. Hierbei spielt im beruflichen Rahmen vor allem das Gehalt eine Rolle. Allerdings gibt es auch eine Reihe anderer Faktoren, die sich unmittelbar auf die Zufriedenheit von Angestellten und damit auf deren Leistungsfähigkeit auswirken. Hierzu zählt nicht zuletzt eine ausgewogene Work-Life-Balance.

Die Arbeit vernünftig organisieren

Aufgrund eines allgemein weit über dem globalen Durchschnitt liegenden Lebensstandards und hoher Sozialabgaben, sind Arbeitskräfte in Deutschland vergleichsweise teuer. Entsprechend sind viele Arbeitgeber geneigt, bei der zur Verfügung stehenden Arbeitskraft eher knapp zu kalkulieren. Allerdings führt dieser hohe Arbeitsdruck mittel- bis langfristig zu einer Überlastung, die sich in langen Fehlzeiten infolge von Krankheiten niederschlagen kann. Die weitere Verknappung der Arbeitskraft steigert das Risiko, dass die verbleibenden Angestellten aufgrund von permanenter Überforderung einen Burnout erleiden, der sich bis zur vollkommenen Berufsunfähigkeit auswachsen kann. Insofern ist eine vernünftige Arbeitsorganisation mit ausreichend Gelegenheit zur Regeneration die notwendige Grundlage für nachhaltigen Erfolg. Denn motivieren lassen sich nur Arbeitskräfte, die auch tatsächlich über die zur Bewältigung der anstehenden Aufgaben notwendigen Kraftreserven verfügen.

An die Gesundheit der Mitarbeiter denken

Neben einer ausreichenden Zahl an zur Verfügung stehenden Arbeitskräften sollte man sich auch über deren Bedürfnisse in und außerhalb des Betriebes Gedanken machen. Hier spielt vor allem ein Thema eine Rolle: die Gesundheit – weiterführende Informationen erhalten Sie etwa auf berufsunfaehigkeitsversicherung-tipps.de. Denn die Arbeitszeit allein besser einzuteilen und mehr Raum für regelmäßige freie Wochenenden und Urlaub zu schaffen genügt nicht. Vielmehr sollten auch die Arbeitsplätze ergonomisch eingerichtet werden. Dies betrifft vor allem die Bürostühle. Darüber hinaus sollte man als Arbeitgeber fördern, wenn die eigenen Angestellten Sport treiben. Vor allem dann, wenn diese sich in der Freizeit untereinander treffen. In diesen Fällen kann ein Zuschuss für die Ausstattung die Mitarbeiter sowohl motivieren, mehr für ihre Gesundheit zu tun als auch mehr an ihrem Arbeitsplatz zu leisten.

Die Arbeitsleistung indirekt verbessern

Wer seinen Job motiviert macht, macht ihn in der Regel besser und vor allem effizienter. Insofern sind leistungsbereite Arbeitskräfte ein nicht zu unterschätzender Pluspunkt in der betrieblichen Gesamtbilanz. Überforderte Mitarbeiter verbringen oft viele Stunden im Betrieb, werden dabei aber von Woche zu Woche ineffektiver. Insofern lohnt es für Arbeitgeber, darüber nachzudenken, wie man die eigenen Arbeitskräfte gleichzeitig entlasten und besser fördern kann.

Bild: Kitty – Fotolia

Werbung
Mehr laden
Load More In Ratgeber
Comments are closed.

Mehr Wissen

Wie entsorge ich Öl und Fett am besten?

Im Abfluss der Küchenspüle landet nicht nur Abwasser: Lebensmittelreste gelangen ebenfalls…