Home Technik Apple iPad – der große Wurf?

Apple iPad – der große Wurf?

Nach der Ankündigung des Apple iPads schlugen hohe Wellen durch die Medienlandschaft, in denen das iPad als Revolution angepriesen wurde. Doch hat Apple wirklich Wort gehalten und mit dem iPad eine völlig neue Form des Internets auf die Reise geschickt?

21 © ftchris / Flickr.com

Die technischen Grundvoraussetzungen des Apple iPads lesen sich erst einmal sehr gut, ein großes Display mit Touchscreen-Funktion, eine abgewandelte Form des iPhone OS, ein WLAN-Modul und Bluetooth sind nur einige der positiven Aspekte am Apple iPad. Dennoch zweifeln viele daran, dass sich das iPad so durchsetzen kann wie es das iPhone seinerzeit getan hat.

Das Design des Apple iPad (vormals Apple iSlate) erinnert sehr stark an ein überdimensionales iPhone, mit dem man aber leider nicht telefonieren kann. Der Preis für das iPad reicht von 499 US Dollar in der günstigsten bis hin zu 829 US Dollar in der teuersten Version. Umgerechnet in Euro wären das ca. 360 Euro bzw. knapp 600 Euro. Dennoch wird spekuliert, dass die Preise für das iPad 1:1 von US Dollar in Euro umgewandelt werden.

Von seinen Anwendungen her erinnert das Apple iPad an das Amazon Kindle, das zu den beliebtesten E-Book Readern der Welt gehört und im Weihnachtsgeschäft von Amazon besonders in den USA ein absoluter Verkaufsschlager war. Wenn Apple ebenfalls viele Bücher auf sein iPad bringen sollte, dann dürfte dem Kindle ernsthafte Konkurrenz ins Haus stehen.

Sollten die Preise des Apple iPads nicht 1:1 von US Dollar in Euro umgewandelt werden, dann dürfte das iPad hierzulande eine gute Möglichkeit besitzen, einen großen Erfolg einzufahren und wieder einmal für Millionen und Abermillionen auf den Apple-Konten sorgen. Die wahren Apple-Jünger werden wohl aber ohnehin zugreifen und sich ein iPad kaufen.

Werbung
Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Von wegen Altersruhestand: Rund 1,45 Millionen Rentner arbeiten weiter

Mehr Rentenbezieher als jemals zuvor stocken ihre Rentenbezüge mit einem Job auf. Die Grün…