Bringt Apple ein MacBook Touch?

Aus dem Lager von Apple gab es seit diversen Monaten nicht viel Neues zu berichten, meist wurden vorhandene Produkte der Palette aufgerüstet und verbessert. Aber ein wirklich neues Modell gab es schon seit Längerem nicht mehr, was sich aber zur Keynote von Apple 2009 ändern könnte.

MacBook © moria / Flickr.com

Die Rede ist hierbei von einem MacBook Touch, das von Apple auf den Markt geworfen werden und die Welt der Technik ein Stück weit verändern soll. Denn ganz anders als die bisherigen MacBooks soll das MacBook Touch nicht mit Tastatur und Touchpad gesteuert werden, sondern mit einem Touchscreen wie es auch beim iPhone der Fall ist.

Neben dem Touchscreen gibt es aber einige weitere Besonderheiten, die das MacBook Touch betreffen sollen. Unter anderem soll die Größe des Displays nicht wie üblich zwischen 13 und 17 Zoll liegen, sondern „nur“ 10 Zoll groß sein, was einem handelsüblichen Netbook entsprechen würde.

Damit würde Apple nicht nur ein Novum im Bereich der MacBooks schaffen, sondern zugleich auch endlich den Sektor der Netbooks entern und dort wahrscheinlich die übliche Dominanz der Apple-Produkte erreichen. Schon seit vielen Monaten fragen sich viele Fans von Apple, warum der Computerriese noch keinen Sprung in die Abteilung der Netbooks gewagt hat. Erscheinen soll das MacBook Touch schon am 9.9.2009, was also nur noch knapp drei Wochen sind.

Viele Fans von Apple-Produkten dürften sich wohl darüber freuen, wenn Jobs & Co. ein neues MacBook auf den Markt bringen, das sogar für überaus günstige 849 Dollar (entsprechen ca. 590 Euro) zu kaufen sein soll. Allerdings muss man nun erst abwarten und schauen, ob sich das MacBook Touch nicht doch letztendlich als großer Fake herausstellt.

Werbung
Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Gelöschte Daten wieder herstellen, Sicherheitskopien erstellen: Schutz vor Datenverlust

Die Festplatte bootet nicht oder eine Partition ist korrumpiert – und die letzte Version d…