LG Monaco – iPhone Killer von LG?

Wenn ein Hersteller von Smartphones ein neues Modell auf den Markt bringt, dann versucht er damit auf jeden Fall, dem Markführer, also dem Apple iPhone 3G S, Konkurrenz zu machen. In vielen Fällen klappt das nicht und einige Hersteller schicken auch mehrere Modelle in den Ring, um das iPhone vom Thron stürzen zu können.

ARENA (LG-KM900)_02 © LGEPR / Flickr.com

So handhabt es auch der Hersteller LG, der unter anderem das LG KM900 Arena und das LG BL40 New Chocolate in seinem Sortiment hat und schon mit diesen Geräten einen Angriff auf den Marktführer aus Cupterino geplant hat. Allerdings war das bisher von wenig Erfolg gekrönt und so soll das neue LG Monaco alles richten.

Technisch gesehen wartet das LG Monaco (auch LG IQ genannt) mit einem 3,2 Zoll großen Touchscreen und einer ausfahrbaren QWERTY-Tastatur auf, was sicherlich nicht die schlechtesten Werte sind. Darüber hinaus verfügt das LG Monaco über einen Snapdragon-Prozessor, der für eine angemessene Geschwindigkeit sorgen und sämtliche Anwendungen flüssig darstellbar machen soll.

Auch die 5 Megapixel starke Kamera des LG Monaco weiß zu gefallen, was man vom installierten Windows Mobile OS 6.5 weniger behaupten kann. Schöner wäre Windows Mobile OS 7 oder gar Google Android gewesen. So aber muss man als Besitzer des LG Monaco auf viele Applikationen aus dem Google Android Market verzichten.

Da noch nicht bekannt ist, ob das LG Monaco auch nach Deutschland kommt und wie viel Geld es kosten soll, kann man noch nicht genau sagen, ob das LG Smartphone eine Konkurrenz für das iPhone von Apple werden kann. Wahrscheinlich ist es aber nicht, da das iPhone eine zu große Fanbasis besitzt.

Werbung
Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Gelöschte Daten wieder herstellen, Sicherheitskopien erstellen: Schutz vor Datenverlust

Die Festplatte bootet nicht oder eine Partition ist korrumpiert – und die letzte Version d…