Tocky – wegrollender Wecker

Tocky, der wegrollende Wecker, ist für Menschen, die es beim Aufstehen schwer haben, optimal. Bis Tocky Ruhe gibt, muss man ihn nämlich erst einmal einfangen.

Bett©Flickr sergeant killjoy

Man kennt das: Der Wecker klingelt. Man streckt noch im Halbschlaf die Hand zum Nachttisch und stellt den Wecker ganze einfach aus. Dann schlummert man weiter, bis man mit Schrecken feststellen muss, dass man schon wieder verschlafen hat! Genau deswegen wurde der wegrollende Wecker Tocky erfunden. Diesen Wecker werden Sie bestimmt nicht so einfach ignorieren können.

Tocky – wegrollender Mp3 Wecker

Sobald Tocky anfängt zu klingeln hält ihn keiner mehr auf. Denn schon beim ersten Klingeln rollt er los durch die ganze Wohnung. Dabei wagt er sogar Sprünge von Schränken oder Tischen bis zu 3 Meter Höhe. Wer diesen Wecker ausschalten will, muss ihn also erst einmal einfangen.

Damit man aber dann doch nicht all zu sehr aus dem Bett gequält wird, verzichtet Tocky auf nervige Pieps-Geräusche. Stattdessen können Sie ihn einfach mit Ihrem Lieblingslied bespielen oder sogar eine persönliche Nachricht drauf sprechen.

Wenn Sie doch einmal auf die Wegroll-Funktion verzichten müssen, weil Sie zum Beispiel nicht so einfach aus dem Bett kommen, müssen Sie trotzdem nicht auf Tocky verzichten. Man kann nämlich diese Funktion abschalten und eine gewöhnliche Snooze Funktion aktivieren.

Tocky, den wegrollenden Wecker, gibt es in den drei Trendfarben Hellblau, Orange und Weiß. Der witzige Wecker ist damit das perfekte Geschenk für alle Langschläfer und diejenigen, die einfach von witzigen Ideen begeistert sind. Tocky kann derzeit für etwa 60 Euro im Internet gekauft werden.

Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Gelöschte Daten wieder herstellen, Sicherheitskopien erstellen: Schutz vor Datenverlust

Die Festplatte bootet nicht oder eine Partition ist korrumpiert – und die letzte Version d…