Home Allgemeinwissen Büroarbeit und ihre gesundheitlichen Folgen

Büroarbeit und ihre gesundheitlichen Folgen

Stundenlanges Sitzen am Büroarbeitsplatz hat meist erhebliche Auswirkungen auf das körperliche Wohlbefinden. Besonders der Rücken wird in Mitleidenschaft gezogen, aber auch die Gesundheit von Schultern und Augen kann beeinträchtigt werden. Lesen Sie hier Wissenswertes über Büroarbeit und ihre gesundheitlichen Folgen.

Volkskrankheit Rückenschmerzen

Büromitarbeiter verbringen einen Großteil ihres Tages im Sitzen und belasten ihren Körper somit sehr einseitig. Das kann nicht ohne Folgen für die Rückengesundheit bleiben: fast 25 Prozent aller Krankschreibungen von Arbeitnehmern gehen auf Erkrankungen des Bewegungsapparats zurück. Besonders der obere Rücken und der Schulter-Nacken-Bereich leiden unter der stundenlangen Bewegungslosigkeit, aber auch die Bandscheiben können Schaden nehmen. Die Lösung für diese gesundheitlichen Probleme können zum einen ergonomische Büromöbel sein, die eine gesunde Körperhaltung fördern und die Wirbelsäule stützen. Zum anderen kann ein verändertes Arbeits- und Freizeitverhalten zur Gesundheit beitragen: Büromitarbeiter sollten jede Möglichkeit zur Bewegung nutzen, sei es beim Telefonieren, bei Gesprächen mit Kollegen oder während der Mittagspause. Auch die Freizeit sollte genutzt werden, um einen sportlichen Ausgleich zum langen Sitzen zu schaffen. Treten dennoch Schmerzen auf, kann zum Beispiel ein Wärmepflaster schnell Linderung bringen. Es entspannt die Muskeln und kann auch während der Arbeit problemlos getragen werden kann (lesen Sie mehr auf www.abc-pflaster.de).

Augenschmerzen, Kopfschmerzen & Co.

Nicht nur der Rücken leidet unter Büroarbeit, sondern auch die Augen. Die Folgen des stundenlangen Starrens auf den Bildschirm können tränende, juckende und gerötete Augen sein. Eine weitere Begleiterscheinung sind Kopfschmerzen, die ebenfalls aus der Arbeit am Bildschirm resultieren können. Hier können kleine Augenübungen Abhilfe schaffen: schauen Sie immer wieder vom Bildschirm weg und richten Sie Ihre Augen gezielt in die Ferne. Oftmals genügt es auch, die Augen für zwei bis drei Minuten mit den Händen zu bedecken, denn Dunkelheit und Wärme sind sehr wohltuend und tragen zur Entspannung der Augen bei. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie nicht geblendet werden, wenn Sie die Hände wieder von den Augen nehmen. Brillenträger können sich eine spezielle Bildschirmarbeitsbrille zulegen, die ein augenschonendes Arbeiten am PC ermöglicht.

Beschwerden ernst nehmen

Jeder, der täglich im Büro arbeitet, sollte in seiner Freizeit unbedingt einen sportlichen Ausgleich schaffen, um die Rückenmuskulatur zu trainieren und Rückenschmerzen damit gar nicht erst entstehen zu lassen. Auch Augenbeschwerden und Kopfschmerzen sind typische Begleiterscheinungen von Büroarbeit, denen mithilfe von Augentraining jedoch effektiv entgegengewirkt werden kann.

Bild: Picture-Factory – Fotolia

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Hai in Strandnähe: So verhalten Sie sich am besten

Die Angst vor Haien ist bei manchen Menschen so groß, dass sie beim Baden im Meer stets vo…