Home Ratgeber Der kleine Casino-„Knigge“

Der kleine Casino-„Knigge“

Für kleine Spielhallen bedarf es keiner sonderlich großen Vorbereitung. Anders ist es bei großen Casinos und Spielbanken, die durch wunderschönes Design und professionelle Croupiers brillieren. Hier können Sie viel falsch machen und sich bereits durch kleine Unaufmerksamkeiten gewaltigen Ärger einhandeln. Worauf Sie achten müssen und wie Sie sich auf Ihren Casinobesuch am besten vorbereiten, erfahren Sie in diesem Artikel.

Das richtige Auftreten ist das A und O!

Die meisten Casinos setzen Sie als Gast ein, um eine gehobene und exklusive Atmosphäre zu schaffen, für die Casinos seit jeher bekannt sind. Dies geschieht über einen Dresscode. Am besten informieren Sie sich im Vorfeld, welche Kleidung für sie und ihn vorausgesetzt wird.
Meist ist für den Mann der klassische Anzug vorgesehen – Sakko, Hemd und Stoffhose. Auf Jeans und Sportschuhe sollte verzichtet werden. Krawatten- und Fliegen sind gerne gesehen, jedoch wurde die Pflicht in den meisten Spielhallen bereits aufgegeben. Die Damen sollten sich ebenfalls elegant kleiden, zum Beispiel mit einem Cocktailkleid oder einem Hosenanzug. Bei der Schuhwahl sollte sie zu Absätzen greifen.

Um überhaupt Einlass in das Casino zu erhalten, sollten Sie bei jedem Besuch Ihren Ausweis mit sich führen. Die Empfangsdamen möchten dadurch nicht nur Ihr Alter kontrollieren (Sie müssen mindestens das 18. Lebensjahr vollendet haben). Sie werden mit jedem Besuch als Gast registriert und es wird geprüft, ob Sie in anderen Casinos Hausverbote erhalten haben. Dies erhöht die Sicherheit für das gesamte Casinopublikum und hilft, Straftaten vorzubeugen. Wenn Sie nach Ihrem Personalausweis gefragt werden, zeigen Sie diesen also ohne zu zögern vor.

Der Tronc – „Für die Angestellten“

Als Tronc bezeichnet man den Trinkgeldtopf, aus dem die Croupiers (Spielleiter) und andere Angestellte bezahlt werden. Ein festes Gehalt gibt es für den Croupier nicht. Das Trinkgeld wird unter allen Croupiers am Ende des Tages aufgeteilt. Deshalb ist es international üblich, mit einer Gewinnauszahlung den 35. Teil an die Angestellten zu spenden. Vergessen Sie diese Tatsache zu keinem Zeitpunkt Ihres Casinoaufenthaltes! Es ist sehr unhöflich auf diese Geste zu verzichten und entlarvt Sie sofort als unerfahrenen Neuling. Sollten Sie gewinnen, sagen Sie einfach „für die Angestellten“. Der Croupier wird dann automatisch den 35. Teil bei der Auszahlung der Jetons einbehalten und sich bei Ihnen bedanken. Weitere Informationen bietet das Glücksspiel Glossar.

Rien ne va plus – Nichts geht mehr!

Beachten Sie die oben aufgeführten Regeln, kann bei Ihrem nächsten Casinobesuch nichts mehr schief gehen. Leisten Sie den Anweisungen der Mitarbeiter Folge und behalten Sie stets die allgemeinen Benimmregeln vor Auge. Wir wünschen viel Glück!


Image: Karin Hildebrand Lau – Fotolia

Mehr laden
Load More In Ratgeber
Comments are closed.

Mehr Wissen

Hidden Champion der Industrie: die Dosiertechnik

Ob in der Automobilindustrie, im Medizinbereich, in der Elektrotechnik oder bei den erneue…