Home Allgemeinwissen Kundenkarten, Rabatte und Prämien – das bringen Bonusprogramme wirklich

Kundenkarten, Rabatte und Prämien – das bringen Bonusprogramme wirklich

Kundenkarten sind bei Verbrauchern zunehmend beliebt. Obwohl Deutschland im internationalen Vergleich noch hinterherhinkt, ist der Boom auch hierzulande in den letzten Jahren angekommen. Prämienpunkte sammeln, Rabatte abfassen und sich mit einer Kundenkarte zu identifizieren sind gefragt – schließlich können Kunden davon profitieren, oder?


Die Aufgabe der Bonusprogramme

Unternehmen nutzen diese Instrumente vorwiegend zur Neukundengewinnung und zur Bindung von Bestandskunden an das Unternehmen. Dabei machen sich die Unternehmen den Umstand zunutze, dass praktisch jeder Mensch gern etwas geschenkt bekommt. Und wo er etwas geschenkt bekommen hat, da kauft er auch in Zukunft gern wieder ein. Natürlich hat kein Unternehmen wirklich etwas zu verschenken. Doch dahinter steht die Philosophie, dass über Bonusprogramme Kunden mit weniger finanziellem Aufwand geworben werden können. Natürlich müssen die Aktionen auch genau geplant werden. Die Rabatte müssen sowohl für den Kunden attraktiv als auch für das Unternehmen wirtschaftlich sein. Programme für Prämien sollten für den Kunden transparent und einfach zu handhaben sein – dann ist auch die Akzeptanz in der Zielgruppe entsprechend hoch. Ein weiterer Vorteil für die Unternehmen ergibt sich aus der Preisgabe persönlicher Daten im Zusammenhang mit Kundenkarten.

Kundenkarten nicht immer sinnvoll

Aus der Preisgabe persönlicher Daten der Kunden kann ein Einzelhandelsunternehmen im einfachsten Fall zum Beispiel den Einzugsbereich seiner Kundschaft genau lokalisieren. Aus diesen Daten lässt sich dann die Werbung des Unternehmens über Flyer und Anzeigen exakt steuern, die Streuverluste werden geringer. Oftmals sind aber die angebotenen Vorteile schlichtweg unattraktiv. Die gewährten Preisnachlässe sind bei vielen Angeboten minimal. Manche Prämien gehen am Bedarf der Kunden vorbei oder haben nur einen geringen Kundennutzen. Trotz allem ist die Sammellust der Verbraucher ungebrochen. Kritisch wird es bei sogenannten Kundenkarten mit Kreditkartenfunktion. Hierüber kann sich beim Kunden über einen längeren Zeitraum und über verschiedene Kundenkarten mit dieser Funktion eine schleichende Verschuldung aufbauen. Denn der einmal gewährte Konsumentenkredit wird immer nur in kleinen monatlichen Raten vom Konto eingezogen.

Durchaus Vorteile für Kunden

Prämien, Rabatte und Kundenkarten können für Verbraucher und Unternehmen durchaus ein lukratives Geschäftsmodell sein, ein Beispiel finden Sie hier. Kunden werden für ihre Treue schließlich mit Prämien und Rabattaktionen belohnt. Leider gehen viele Angebote jedoch noch am tatsächlichen Bedarf vorbei, hier besteht ein enormer Bedarf an Optimierung. Die oftmals nötige Preisgabe persönlicher Daten sollten Verbraucher jedoch durchaus mit einer kleinen Portion Skepsis betrachten.

Fotoquelle: Ioana Davies (Drutu) – Fotolia

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…