Bekannte Outdoor-Modemarken

Ob zum Wandern, im Waldkindergarten oder beim Radfahren im Regen: Outdoor-Mode ist aus dem modernen Leben aktiver Menschen kaum noch wegzudenken. Da so viele Männer, Frauen und Kinder mittlerweile robuste und ansehnliche Kleidung für draußen benötigen, konnten sich einige Hersteller für Outdoor-Accessoires und -Mode einen besonderen Namen machen.

Outdoor-Ausstattung mittlerweile leicht erhältlich

Die bekanntesten Modemarken des Bereichs Outdoor sind längst nicht mehr nur in Spezialläden oder Onlineshops für Trekking-Zubehör zu finden. So taucht der Name des wohl weltweit bekanntesten Anbieters von Outdoor-Mode, „Jack Wolfskin“, seit einigen Jahren in den meisten deutschen Modekatalogen auf. „Wolfskin“-Läden sind in allen größeren Städten zu finden und selbst viele wenig sportliche Menschen sind auf der Straße mit einer „Jack Wolfskin“-Jacke anzutreffen. Immer mehr Männer und Frauen wollen auf jedes Wetter vorbereitet sein und tragen vorsorglich Outdoor taugliche Kleidung, wie man sie bei Bergzeit kaufen kann. Vor allem wasserdichte Schuhe und Kleidung werden nicht mehr nur für Kinder gern gekauft. Dennoch haben große Outdoor Anbieter wie „The North Face“ ein großes Sortiment an wasserfesten Winterstiefeln oder winddichten Jacken für Jungen und Mädchen.

Bekannte Marken bieten große Modellauswahl

Gute Outdoor-Mode hilft nicht nur bei kaltem und nassen Wetter, sondern auch bei sommerlichen Sportaktivitäten. „The North Face“ bietet zum Beispiel auch farbenfrohe Damen-Tops, die beim Joggen oder Mountainbiken mit ihren feuchtigkeitsableitenden und schnelltrockenden Materialien zum Wohlbefinden beitragen. Andere bekannte Anbieter von Outdoor Ausrüstung, wie die traditionsreiche Schweizer Firma „Mammut“, setzen ebenfalls auf ein ganzheitliches Sortiment. Für eine abenteuerreiche Klettertour können bei „Mammut“ zum Beispiel Stirnlampen und Rucksäcke zusammen mit der passenden Outdoor-Mode bestellt werden. Neben Amerika, Kanada oder der Schweiz kommen auch viele Outdoor Anbieter aus dem kühlen Skandinavien. Firmengründer wie der des schwedischen Unternehmens „Fjällräven“ hatten oftmals selbst Probleme bei Outdoor Aktivitäten, die sie bewogen, bessere Produkte zu entwerfen.

Funktionelles Design seit vielen Jahren

Outdoor-Mode ist längst kein Nischenthema mehr. Dazu haben auch die Marken beigetragen, die jetzt bei den Käufern wetterfester Aktivkleidung am bekanntesten sind. Seit teilweise über fünfzig Jahren produzierten Firmen wie „Mammut“ oder „Fjällräven“ bequeme und sichere Kleidung für jede Lebens- und Abenteuerlage. In der Folge haben die Konsumenten heute eine große Auswahl an Farben, Formen, Funktionen und Größen.

Foto: Grischa Georgiew – Fotolia

  • Kameras für Stock und Stein: Actioncams

    Kameras für Stock und Stein: Actioncams

    Abfahrt, Bungee, Freeclimbing: Immer mehr Sportbegeisterte klemmen sich eine Actioncam an …
  • Outdoor Quad fahren

    Das ideale Erlebnisgeschenk ist heute sportlich, macht Spaß und ist natürlich an der frisc…
Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Gelöschte Daten wieder herstellen, Sicherheitskopien erstellen: Schutz vor Datenverlust

Die Festplatte bootet nicht oder eine Partition ist korrumpiert – und die letzte Version d…