BMW steigt nach Saison 2009 aus Formel 1 aus

Der Autohersteller BMW wird nach der laufenden WM-Saison die „Königsklasse“ verlassen. Als Grund nannten die Münchener einen internen Strategie-Wechsel. Das Unternehmen will eine Neuausrichtung vornehmen.

Der Vorstandsvorsitzende Norbert Reithofer meinte auf einer Pressekonferenz im BMW-Hochhaus in München: „Wir haben gestern im Vorstand entschieden, wir richten unser Motorsport-Engagement neu aus. Die BMW-Group wird ihr Engagement in der Formel 1 mit Ablauf der Saison 2009 beenden.“

Wie nun mit den beiden Rennfahrern Nick Heidfeld aus Mönchengladbach und Robert Kubica aus Polen verfahren wird, ist derzeit unklar.

Nach Informationen der „Bild“-Zeitung soll wohl auch Toyota über einen Ausstieg aus der Formel 1 nachdenken. Bereits Ende vergangenen Jahres hat Honda sein Engagement in der „Königsklasse“ wegen der weltweiten Wirtschaftskrise beendet.

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Gelöschte Daten wieder herstellen, Sicherheitskopien erstellen: Schutz vor Datenverlust

Die Festplatte bootet nicht oder eine Partition ist korrumpiert – und die letzte Version d…