Perfekte Wärmeverteilung in der Wohnung

Sie haben die Heizung angestellt, doch die warme Luft verteilt sich nicht in Ihrer Wohnung? Gerade bei Fensterfronten und in wenig genutzten Räumen kann ein Konvektor zur Wärmeverteilung wahre Wunder bewirken und Ihnen auch bei Minusgraden eine warme Wohnung verschaffen.

Wärmeverteilung in der Wohnung

Es ist ein physikalisches Prinzip, welches viele Menschen im Winter in der Verzweiflung treibt: Warme Luft steigt auf und lässt die kalten Luftschichten am Boden zurück. Dies ist besonders in der Wohnung zu spüren, wenn es es scheint, als herrsche in Bodennähe ein kalter Luftstrom. Sie haben die Möglichkeit, dieses Problem mit einer elektrischen Direktheizung zu lösen. Direktheizungen, speziell Konvektoren, sind kniehohe Geräte, die kalte Luft einsaugen und mit warmer Luft vermischen. Durch den Wärmeaustausch wird die Raumluft effektiv verbessert. Der Konvektor zur Wärmeverteilung kann helfen, Ihre Heizkosten zu verringern. Einige Modelle werden aufgestellt, andere direkt an der Wand befestigt, dabei liegen die Anschaffungskosten im Rahmen von 60 bis 200 Euro. Gerade in ungenutzten Zimmern oder bei starken Minusgraden helfen Konvektoren, die Wärmeverteilung positiv zu beeinflussen. Durch die Luftverteilung wirken Sie Schimmelbildung zusätzlich entgegen.

Raumtemperatur automatisch festlegen

Nebenkosten sind nicht selten der Albtraum eines Mieters oder Hauseigentümers. Gerade im Bereich der Heizkosten können Sie effektive Sparmaßnahmen durchführen, die Ihnen helfen, die Kosten der nächsten Nebenkostenabrechnung zu minimieren. Neben dem Konvektor zur Wärmeverteilung hilft es, die Raumtemperatur mittels einer Zeitsteuerung zu regulieren. In vielen Baumärkten oder direkt im Heizungsfachbetrieb können Sie Thermometer erwerben, die an dem jeweiligen Heizkörper angebracht werden. Um die Steuerung zu programmieren, müssen Sie nur das beigefügte Programm auf Ihrem Computer installieren und mithilfe der Ratschläge die gewünschte Raumtemperatur festlegen. Diese sollte gestaffelt sein. Während Ihrer Abwesenheit lohnt es sich, die Raumtemperatur um wenige Grad zu verringern. Kurz bevor Ihrer Rückkehr, schaltet die Steuerung die Heizung automatisch höher. Diese Programmierung lässt sich für jeden einzelnen Heizkörper vornehmen. Die Übertragung der Daten erfolgt mithilfe eines USB-Sticks, der in die Steuerung eingeführt wird. Ein Konvektor zur Wärmeverteilung hilft Ihnen maßgeblich, auch bei den kältesten Temperaturen Ihre Wohnräume angenehm zu temperieren. Und im Zusammenspiel mit Funksteuerungen können Sie Ihre Heizkosten sogar massiv senken.

Foto: Jürgen Fälchle – Fotolia.de

Werbung
  • Der Beruf des Hundezüchters

    Die Hundezucht ist eine kostenintensive Beschäftigung, die ein nicht zu unterschätzendes M…
Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Gelöschte Daten wieder herstellen, Sicherheitskopien erstellen: Schutz vor Datenverlust

Die Festplatte bootet nicht oder eine Partition ist korrumpiert – und die letzte Version d…