Lillet – französischer Aperitif als kühler Genuss

Lillet, der französische Aperitif, erobert die deutschen Bars. Mit Workshops und Promo-Paketen will der Hersteller sein Produkt den Barkeepern hierzulande näher und die Gastronomie in Deutschland auf den französischen Aperitif-Geschmack bringen.

Lillet ist ein Getränk aus Frankreich, das hierzulande derzeit noch als Geheimtipp unter Kennern gehandelt wird. Doch das edle Getränk findet langsam aber sicher weitere Verbreitung und dürfte bald auch außerhalb der Bartender-Szene bekannt sein. So wie jeder Sommer neue Modetrends hervorbringt, gibt es auch in der Gastronomie immer wieder Entwicklungen bis hin zu einem saisonalen IN-Drink. So könnte Lillet 2011 in Deutschland zu einem Kult-Getränk des Sommers werden, wie es in seiner Heimat längst der Fall ist.

Lillet – französischer Aperitif als kühler Genuss

Der Lillet Aperitif wird aus 85 % Bordeaux-Weinen und 15 % Fruchtlikören hergestellt, was den einzigartigen erfrischenden Geschmack hervorbringt. Honig, Minze, Zitrone und andere Gewürze bringen die endgültige Note hervor, während der Lillet bis zu sechs Monate in Eichenholz-Fässern heranreift. Die Hersteller arbeiten dabei nach einer streng geheimen Rezeptur ohne Zugabe von künstlichen Zutaten. Dadurch entsteht das unverwechselbare Aroma, für welches der Weinaperitif in seiner Heimat so bekannt und beliebt ist.

Lillet – vielseitiger Aperitif

Seit 2009 wird Lillet auch in Deutschland vertrieben. In Schulungen lernen Bartender hierzulande in diesem Jahr alles über die Geschichte, die Herstellung und die Verwendungsmöglichkeiten des Aperitifs, um anschließend die Gaumen ihrer Gäste stilecht verwöhnen zu können. Dabei können sie auf eine mehr als hundertjährige Tradition zurückblicken, die Ende des 19. Jahrhunderts mit den Gebrüdern Lillet begann. Wer sich demnächst in seiner Lieblingsbar einen solchen Aperitif bestellt, darf sich also auf höchsten Trinkgenuss basierend auf einem Jahrhundertschatz an Erfahrungen freuen.

Ob als Lillet Blanc pur auf Eis, verfeinert mit einem Schluck edlen Whiskeys, oder auf frischen Früchten serviert – Lillet zeigt sich vielseitig und immer wieder überraschend. Damit ist das edle Weingetränk genau das Richtige, um bei zurückhaltender Musik die Wartezeit auf das Dinner stilvoll zu überbrücken und im erlesenen Kreis eine anregende Unterhaltung in Gang zu bringen. Wenn sich Lillet als Sommergetränk durchsetzen kann, dürften davon auch seine Kollegen Campari, Aperol, Martini und Co. profitieren, die zwar beliebt, aber als Einstimmer auf das Abendessen noch längst nicht so verbreitet sind. Vielleicht erfährt dann die deutsche Aperitif-Kultur einen Aufschwung, der frischen Wind in die Sommer-Gastronomie bringt.

Werbung
Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Gelöschte Daten wieder herstellen, Sicherheitskopien erstellen: Schutz vor Datenverlust

Die Festplatte bootet nicht oder eine Partition ist korrumpiert – und die letzte Version d…