Starbucks & Co. – neue Kaffeekultur kontra Filterkaffee

Die Kultur des Kaffeegenusses hat sich verändert. Während der Kaffee traditionell zum Frühstück und auch zum Büroleben gehört, trinken immer mehr Menschen ihren Wachmacher unterwegs. Am beliebtesten sind die Läden der amerikanischen Kaffeekette Starbucks. Diese sind in Deutschland zwar noch nicht wie in den USA in jeder Kleinstadt zu finden, ihre Anzahl nimmt jedoch stetig zu.




Starbucks bietet ein Stück Heimat

Die Einrichtung eines Starbucks-Kaffeehauses ist in der ganzen Welt gleich. Viele Menschen wechseln während des Studiums oder in den ersten Jahren ihrer Berufstätigkeit mehrfach den Wohnort und sehnen sich nach einem Stück Heimat. Ein solches bietet ihnen Starbucks. Auch die Getränkekarte, welche durch Kuchen und weitere Kleinigkeiten ergänzt wird, ist weltweit vergleichbar. Zum Heimatgefühl gehört auch, dass alle Getränke und Esswaren weltweit unter englischen Begriffen zu finden sind. Bei den Kaffeegetränken bietet Starbucks drei Größen zur Auswahl an. Die Mitarbeiter der Kaffeehauskette verstärken das Gefühl ihrer Gäste, zu einer großen Kaffeefamilie zu gehören, indem sie bei jeder Bestellung den Vornamen erfragen und die Besucher konsequent duzen.

Auch zum Mitnehmen ist Kaffee bei Starbucks erhältlich

Der Kaffee bei Starbucks wird frisch zubereitet und schmeckt. Die Filialen sind gemütlich eingerichtet und laden zum Verweilen ein, zumal das WLAN kostenlos nutzbar ist. Einen Großteil ihres Umsatzes macht eine Starbucks-Filiale jedoch mit dem Kaffee zum Mitnehmen. Nicht wenige Menschen kaufen auf dem Weg ins Büro ihren ersten Kaffee für den Arbeitstag. Das ist bequem, aber deutlich teurer als der Kaffeeautomat im Büro. Moderne Kaffeeautomaten beschränken die Auswahl an Muntermachern nicht auf Filterkaffee, sondern ermöglichen die schnelle Herstellung zahlreicher Varianten. Auch im Büro möchten die Mitarbeiter einen Latte Macchiato trinken, was dank moderner Kaffeeautomaten auch im Privaten möglich wird, ohne dass ein Kollege den Arbeitsplatz verlassen und zu Starbucks gehen muss.

Starbucks ist praktisch

Starbucks ist praktisch, um einen Kaffee für unterwegs zu kaufen. Auch der Aufenthalt in einem Starbucks-Café ist gemütlich und zum zwanglosen Treffen mit Freunden geeignet. Als Wiederbelebung der traditionellen Kaffeehauskultur lassen sich die Häuser der Kette schwerlich einstufen. Das typische Kennzeichen der nach dem Wiener Vorbild gestalteten Kaffeehäuser war gerade die Individualität jedes einzelnen Cafés. Positiv im Vergleich zu einem Kaffee aus dem Schnellimbiss ist, neben dem großen Angebot, dass der Kaffee bei Starbucks frisch aufgebrüht wird.


Artikelbild: pink candy – Fotolia

Werbung
Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Gelöschte Daten wieder herstellen, Sicherheitskopien erstellen: Schutz vor Datenverlust

Die Festplatte bootet nicht oder eine Partition ist korrumpiert – und die letzte Version d…