Home Technik Branchen: Mobile Werbe-Formate im Check

Branchen: Mobile Werbe-Formate im Check

Das sogenannte Mobile-Marketing ist eine relative junge Werbemethode, mit der letztendlich alle Unternehmen jeder Branche in puncto Neukundengewinnung und Stammkundenbindung profitieren können. Wie eine diesbezügliche Studie von Adserving und Adtechnology-Anbieter DG MediaMind zeigt, sind jedoch längst nicht alle Formen bzw. Formate des besagten Mobile-Marketings je nach Zielsetzung und Branche gleichsam profitabel.

Die primären Kampagnenziele und passende Strategien

Wie aus der Studie von Adserving und Adtechnology-Anbieter DG MediaMind deutlich wird, verfolgen Unternehmen verschiedener Branchen unterschiedliche Ziele. So suchen zum Beispiel Unternehmen der Unterhaltungsbranche in erster Linie eine nachhaltige bzw. langfristige Marktpräsenz zu erreichen. Als diesbezüglich probate Mittel scheinen sich der Studie zufolge vor allem Videos und Social-Sharing-Elemente bewährt zu haben. Die Zielsetzung der Konsumgüterindustrie liegt hingegen eher auf der Steigerung der Bekanntheit und dem Wecken von Interesse. Daher setzt dieser Industriezweig zusätzlich zum Social Sharing auch auf das Location Sharing. Der Schwerpunkt liegt aber ganz klar auf Bildergalerien, wohingegen Videos eine vermeintlich untergeordnete Rolle zu spielen scheinen. Das Hauptinteresse des Einzelhandels wiederum liegt im Fördern des Kundenaufkommens in „physischen“ Geschäften. Folglich ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich Standortbestimmungs-Apps und Wetter-Apps als meistgenutzte Werbefeatures des Einzelhandels etablieren konnten.

Die klaren „Gewinner“ des Mobile-Marketings

Wie sich anhand der Studie erkennen lässt, hängt die Effektivität des Mobile-Marketings im Allgemeinen (und bestimmte Marketingformen im Speziellen) direkt mit der Branche zusammen. Schon aufgrund der Technikaffinität der angestrebten Klientel scheint es geradezu selbstverständlich zu sein, dass die Elektronik- und die Unterhaltungsbranche zu den größten Profiteuren des Mobil-Marketings gehören. Übertroffen werden sie aber noch von der Konsumgüterindustrie und der breit gefächerten Automobilbranche, wobei der letztgenannte Industriezweig in Bezug auf die Interaktionsraten vonseiten potenzieller Kunden der klare Spitzenreiter im Ranking ist. Den letzten Platz in der Rangliste, die neben den genannten Branchen noch den Finanzsektor, den Einzelhandel und die Telekommunikation umfasst, belegt die Reisebranche, was in Anbetracht dessen, dass Reisen zunehmend über das Internet gebucht werden, durchaus überrascht. Als durchweg rentabelste Werbeform haben sich Rich Media Banner mit integrierten Online-Videos herauskristallisiert. Allen voran müssen dabei die sogenannten Polite Rich Media Banner und die Expandable Banner genannt werden.

Das Mobile-Marketing: ein Plus in der Marketing-Strategie

Wenngleich manche Branchen mehr als andere vom Mobile-Marketing profitieren, sollten letztendlich alle Unternehmen die neuartigen Werbemöglichkeiten in ihr Marketingkonzept einplanen, da sie im verbitterten Konkurrenzkampf um Kunden sonst das Nachsehen haben könnten.

Bildurheber: Tanja Krstevska – Fotolia

Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

So findest du einen sicheren Lottoanbieter

Das klassische Lotto ist nach wie vor das beliebteste Glücksspiel Deutschlands. Woche für …