Home Allgemeinwissen Kleiner Kredit für Geringverdiener

Kleiner Kredit für Geringverdiener

Aufgrund der niedrigen Zinsen sind Kredite attraktiver denn je – so zumindest die allgemeine Annahme. Dass die Banken in vielen Fällen nur sehr wenig von den niedrigen Leitzinsen an den Kunden weitergeben, wird erst beim Blick auf die Angebote deutlich. Dennoch sind die Unterschiede groß. Außerdem spielen sowohl Laufzeit als auch benötigte Summe eine Rolle.

 

Das Einkommen als zentraler Faktor

 

Kreditsuchende müssen zunächst eines wissen: Wer wenig verdient, bekommt wenig. Nachzulesen hier. Das Einkommen muss aus Sicht der Bank stets im Verhältnis zum Kredit gesehen werden, da das Kreditausfallrisiko ansonsten zu groß ist. Von dieser Vorsichtsmaßnahme profitieren allerdings auch die Kunden. Denn je größer der Kredit, desto länger die Laufzeit, was wiederum eine höhere Zinslast bedeutet. In vielen Fällen können alleine die Zinsen auf lange Sicht für den finanziellen Genickbruch sorgen. Die Restriktionen bei der Höhe des Kredits dürfen somit auch als eine Art Selbtschutz verstanden werden.

 

Je besser die Bonität, desto besser der Kredit


Das Stichwort dabei lautet Bonität. Die Bonität gibt die Kreditwürdigkeit an und wird von Banken vor der Vergabe geprüft. Banken verwenden zur Einstufung der Bonität ein internes System, sodass in der Folge immer schnell sichtbar ist, auf welcher Stufe der Skala der Kunde sich befindet. Für Kreditsuchende mit niedriger Bonität sind deswegen Kredite ohne Prüfung eine Option. Dort ist allerdings Vorsicht geboten, denn zum Teil tummeln sich dort unseriöse Anbieter; außerdem sind die Zinsen oft unverhältnismäßig hoch. Allerdings sind dafür auch Summen möglich, die bei der Hausbank verweigert werden. Dennoch: Ein Kredit über eine hohe Summe, und das auch noch ohne Bonitätsprüfung, mag auf den ersten Blick zwar attraktiv erscheinen, ist bei zu hohen Zinsen aber keineswegs empfehlenswert.

 

Welche Kredite sind möglich?

 

Zum Schluss ein Blick auf aktuelle Zahlen in der Kreditlandschaft. Die niedrigsten Zinssätze liegen bei etwa 3,5 Prozent; es sind allerdings auch 10 oder 11 Prozent möglich. Mittlerweile sind auch Kredite über eher kleine Beträge wie 1.000 Euro möglich. Das war früher einmal anders, da sich der Verwaltungsaufwand für die Bank eigentlich erst ab einer gewissen Summe lohnt. Viele Kleinkredite sind deswegen eher bei Direktbanken zu finden, da diese kostengünstiger arbeiten können – gerade für Kleinverdiener ein klarer Vorteil.

Bild : ElenaR – Fotolia

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

So findest du einen sicheren Lottoanbieter

Das klassische Lotto ist nach wie vor das beliebteste Glücksspiel Deutschlands. Woche für …