Home Wissen Krankenkassenmodelle in der Schweiz

Krankenkassenmodelle in der Schweiz

In der Schweiz haben Sie als Versicherter bei der Krankenkasse die Wahl zwischen den drei unterschiedlichen HMO-, Hausarzt- und Telmed-Modellen. Mit den Optionen können Sie zudem bei der monatlichen Prämie sparen. Die folgenden Informationen helfen Ihnen dabei, das passende Modell für Sie zu finden.

Das Hausarzt-Modell

Wenn Sie sich für dieses Modell entscheiden, können Sie zunächst den behandelnden Arzt Ihrer Wahl aus einer Liste der Krankenkasse auswählen. In der Regel sind dort alle praktizierenden Hausärzte aus Ihrer näheren Umgebung aufgeführt. Einige wenige Krankenkassen bieten Ihnen zudem die Möglichkeit Ihren Arzt aus allen nahegelegen Allgemeinmedizinern, Internisten und Spezialisten für Kinder auszusuchen. Bei allen medizinischen Fragen und Problemen müssen Sie allerdings zunächst stets zu Ihrem Hausarzt gehen, der Sie dann gegebenenfalls an einen weiterbehandelnden Spezialisten überweist. Von dieser Regelung ausgenommen sind medizinische Notfälle sowie die regelmäßigen Kontroll- und Vorsorgeuntersuchungen bei Ihrem Augenarzt und Gynäkologen. Auch wenn Sie Ausländer oder Grenzgänger sind wird Ihnen gern bei medizinischen Fragen und Problemen weitergeholfen. Behandlungen und Überweisungen werden nur dann durchgeführt, wenn sie wirklich empfehlenswert oder notwendig sind. Bei dem Hausarzt-Modell können Sie bis zu 20 Prozent der Prämie sparen.

Das HMO und Telmed-Modell

Bei der Wahl des HMO-Modells ( mehr unter: http://krankenkasse.ch/health-maintenance-organization/ ) sind Sie dazu verpflichtet im ersten Schritt das Gesundheitszentrum zu besuchen, das Ihnen von der Krankenkasse zugewiesen wird. In diesen Zentren finden Sie unterschiedliche Ansprechpartner von Allgemeinmedizinern, Physiotherapeuten, Therapeuten, Frauenärzten bis hin zu Ernährungsberatern. Die Ärzte, die im HMO-Modell tätig sind, werden monatlich in einer Pauschale von der Krankenkasse bezahlt. Bei einem Notfall ist Ihr HMO-Arzt Ihr erster Ansprechpartner. Mit HMO können Sie bis zu 25 Prozent der Prämie sparen. Das Telmed-Modell umfasst eine telefonische Gesundheitsberatung. Bevor Sie einen Arzt aufsuchen, wenden Sie sich bei einem neuen gesundheitlichen Problem und Fragen an eine entsprechende Beratungsstelle. Dort wird Ihnen telefonisch vom fachlich geschulten Personal kompetent weitergeholfen, auch wenn Sie beispielsweise deutscher Staatsbürger sind. Die medizinischen Fachkräfte überweisen Sie an einen weiterbehandelnden Arzt, sofern dies notwendig ist.

Die große Auswahl bei den Schweizer Krankenkassen

Sie können selbst entscheiden, ob Sie sich lieber an Ihren Hausarzt, ein Gesundheitszentrum oder eine telefonische Beratung wenden möchten. Die Möglichkeiten der Krankenkassen sind in der Schweiz vielfältig, sodass auch für Sie das richtige Modell dabei ist.

Artikelbild von: Dron – Fotolia

  • Arbeiten in der Schweiz – Leben in Deutschland

    Wer in der Schweiz arbeiten und dabei in Deutschland seinen Lebensmittelpunkt behalten möc…
Mehr laden
Load More In Wissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Geheimnisvoller Beton – so stabil und langlebig bauten die Römer

Römische Bauwerke wie das Kolosseum-Amphitheater stehen seit mehr als 2000 Jahren. Die Bau…