Die wichtigste freiwillige Police: Die private Haftpflichtversicherung

Die private Haftpflichtversicherung gehört zu den wichtigsten privaten Versicherungspolicen überhaupt. Eine Privathaftpflichtversicherung sollte tatsächlich jeder abschließen, denn bereits eine kleine Unachtsamkeit im Alltag kann dazu führen, dass man lebenslang mit seinem Vermögen für den Schaden haftet.

Warum brauche ich eine Haftpflichtversicherung?

Eine Privathaftpflichtversicherung sollte jeder haben, da ein Unfall oder eine kleine Unachtsamkeit im Alltag dazu führen können, dass Dritte ein Recht auf Schadenersatz haben. Wenn Sie beispielsweise als Fußgänger oder Fahrradfahrer einen Unfall verursachen und dadurch hohe Kosten entstehen, müssen Sie diese Kosten tragen, denn Sie sind gesetzlich verpflichtet für die von Ihnen verursachten Schäden aufzukommen. Bei sehr hohen Kosten werden die Wenigsten in der Lage sein, den finanziellen Forderungen umgehend nachzukommen. Die Folge ist, dass Sie viele Jahre oder gar ein Leben lang für die verursachten Schäden aufkommen müssen. Dabei kann es sich um Sachschäden, Vermögensschäden oder Personenschäden handeln. Die private Haftpflichtversicherung kann in diesem speziellen Bereich auch als Rechtsschutz angesehen werden, denn die Versicherer übernehmen neben der Schadensregulierung auch die Kosten für einen eventuellen Rechtsstreit. Zu einem Rechtsstreit kann es kommen, wenn unberechtigte Ansprüche abgewehrt werden müssen.

Welche Leistungen sollte eine Privathaftpflicht bieten?

Bei der Privathaftpflichtversicherung ist darauf zu achten, dass diese an die jeweilige Lebenssituation angepasst wird. Bei Familien mit Kindern müssen beispielsweise die Kinder mitversichert werden. Verheiratete und zusammenlebende Paare können ihre Privathaftpflicht in der Regel zusammenlegen. Mieter benötigen andere Leistungen in der Privathaftpflicht als Hausbesitzer. Ein Selbstbehalt lohnt sich nur, wenn man einen höheren Versicherungsschutz wünscht und die Beiträge gering halten möchten. Dann kommt man jedoch für kleinere Schäden selbst auf. Der Grundschutz in der Privathaftpflicht sollte die Absicherung im In- und Ausland, für Allmählichkeitsschäden, für Mietsachschäden, für das Mieten einer Ferienwohnung im Ausland, für die häuslichen Abwässer, für Computer und für die Vorsorgeversicherung beinhalten.

Richtig absichern

Wählen Sie für Ihre Privathaftpflichtversicherung eine ausreichend hohe Versicherungssumme und achten Sie auf die Leistungen der jeweiligen Policen. Bei einem Vergleich sollten Sie sich nicht nur vom Preis leiten lassen, sondern auch die Leistungen berücksichtigen. Mehr Informationen erhalten Sie zum Beispiel auch hier.

Foto: Daniel Ernst – Fotolia

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Gelöschte Daten wieder herstellen, Sicherheitskopien erstellen: Schutz vor Datenverlust

Die Festplatte bootet nicht oder eine Partition ist korrumpiert – und die letzte Version d…