Fotobuch erstellen – kinderleicht und preisgünstig

Ein Fotobuch zu erstellen, ist heutzutage schneller, billiger und einfacher als je zuvor. Zugegebenermaßen gibt es Fotobücher in der bekannten Form noch nicht sehr lange, aber sie finden immer mehr begeisterte Anhänger, seit sie etwa 2007 in Deutschland auf den Markt gekommen sind und so das klassische Fotoalbum nach und nach ersetzen.

Was versteht man unter Fotobüchern?

Normalerweise ist mit einem Fotobuch ein digital selbst gestaltetes Buch, das mit Digitaldruckmaschinen relativ günstig produziert wird, selbst wählbaren Umfangs gemeint. Überwiegend werden Fotobücher über das Internet zusammengestellt, bestellt und schließlich per Post zugestellt.

Wie erstellt man es?

Im Regelfall lädt man zunächst auf der Homepage der mittlerweile unzähligen Anbieter eine (kostenlose) Software herunter. Nachdem man sich für Format, Seitenanzahl, Einbandmaterial und sonstige vorgegebene, normierte Daten entschieden hat, stellt man mit der Software sein persönliches Fotobuch zusammen, indem man seine digitalen oder eingescannten Bilder, die man z.B. mit seinem iPhone gemacht hat,  in die Layout-Software einbindet.

Je nach Anbieter können auch Texte in die Bücher integriert werden, also Kommentare, Überschriften, Glückwünsche u.s.w.

Wenn das so selbst gestaltete Fotobuch digital vollendet ist, werden die Daten entweder direkt auf den Server des Fotobuch-Herstellers hoch geladen, auf CD gebrannt und ihm zugeschickt oder in einem Geschäft abgegeben, sofern der Fotobuch-Produzent diesen Service anbietet.

Meist schon nach wenigen Tagen erhält man dann auf dem Postweg das fertig gedruckte Fotobuch, das es in seiner Druckqualität fast mit herkömmlichen, kommerziellen Fotobänden aufnehmen kann.

Was kostet ein individuelles Fotobuch?

Die Anzahl von Fotobuch-Anbietern ist in den letzten Jahren dramatisch angestiegen, so dass heute eine große Konkurrenz auf dem Markt herrscht. Die Preise sind demzufolge immer weiter gefallen. Je nach Seitenzahl, Material und sonstigen Extras fallen die Preise sehr unterschiedlich aus.
Die günstigsten Versionen mit nur wenigen Seiten im DIN A6-Format beginnen (inkl.Versand) bei rund 10 Euro. DIN A4-Bücher mit über 100 Seiten können aber auch locker über 100 Euro kosten.

Zum Glück lassen sich günstige Anbieter wie in anderen Bereichen auch leicht über das Internet finden, so dass man für seine individuellen Wünsche und Ansprüche garantiert einen preiswerten Fotobuch-Anbieter findet. Viele bieten zudem zusätzlichen Service wie Fotokarten an, wo man sich ebenfalls individuell verwirklichen kann. So sind Fotobücher auch schöne Geschenkideen, genau wie auch die neuen Memotassen.

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen

One Comment

  1. Cindy

    1. Oktober 2010 at 08:44

    Das Fotobuch ist ja süss 😀 Ich möchte auch ein Fotobuch von meinem Kleinen anfertigen, aber eher in DIN A4 und mit ca. 40 Seiten. Das glaubt man gar nicht, wie viele Bilder binnen 12 MOnaten zu Stande kommen. Schließlich entdecken die Racker da am meisten. Kannst ja demnächst mal bei mir vorbeischauen.

Mehr Wissen

Probleme bei der Finanzierung der Pflege im Seniorenbereich

Immer wieder wird auf das sich zuspitzende Problem der Versorgung älterer Menschen in Deut…