Lernstress schon im Kindesalter? – So lernen Ihre Sprösslinge effektiv

Lernstress schon im Kindesalter? - So lernen Ihre Sprösslinge effektiv Es ist nicht nur das verkürzte Abitur, das Eltern heute Sorgen bereitet, denn Stress kann schon im Kindesalter entstehen. Selbst Grundschüler sind heute schon gestresst und klagen oftmals über Unlust oder sogar Kopfschmerzen.
Dabei gibt es einige einfache Mechanismen, Stress abzubauen und bereits in der Grundschule ein positives Gefühl für Lernstoff zu vermitteln.




Dabei helfen Online Lernportale, die Unterstützung der Eltern und die Sicherheit, dass Ihr Kind nicht alles auf einmal beherrschen muss. Dann macht Schule Spaß und Ihre Sprösslinge lernen effektiv.

Zeiten festlegen

Es gibt Zeiten zum Spielen und Zeiten zum Arbeiten. Beides sollte heute klar voneinander getrennt sein. Kinder leiden heute oftmals schon unter Freizeitstress. Die verlängerte Schule durch den offenen Ganztag, lässt kaum noch Zeit, sich mit Freunden zu verabreden. Dazu kommen Hobbys von Sport bis Musikunterricht, die an der Freizeit der Kinder nagen. Wichtig ist es, hier mindestens einen Tag in der Woche freizuhalten, wo Ihr Kind einfach mal zuhause sein kann oder sich mit Schulfreunden verabreden darf. Mehr zu dem Thema finden Sie hier.

Zeit für Hausaufgaben

Die Zeiten fürs Lernen sollten ebenso genau festgelegt werden. Dabei gilt es, je nach Alter des Kindes, darauf zu achten, dass die Lernzeiten weder über- noch unterschritten werden. Verabreden Sie feste Lernzeiten mit Ihrem Kind, wo auch nichts anderes gemacht wird. Neben Hausaufgaben gibt es online viele Lernprogramme, die den Schulstoff unterstützen und Spaß am Lernen bereiten. Nehmen Sie diese Portale genau unter die Lupe. Es gibt zum Beispiel Lernprogramme, in denen Kinder, die gerne Bücher lesen, diese bewerten können und der Inhalt spielerisch noch einmal abgefragt wird. Nichts ist schöner für Ihr Kind, als mit einem Lob honoriert zu werden, dass es toll gearbeitet hat. Auch Schwächen wie Rechtschreibung oder Mathematik können gezielt spielerisch aufgearbeitet werden. Dabei wird nicht nur der Umgang mit dem Computer geschult, der heute existenziell ist. Viele Lernprogramme machen auch einfach Spaß, so dass Ihr Kind spielerisch Freude am Lernen erfährt. Die Lernwerkstatt für die Grundschule hilft den Kindern in unterschiedlichen Fächern, an den Lernstoff angepasst, spielerisch und witzig Wissen aufzubauen und zu vertiefen. Und das sollte am Ende immer im Vordergrund stehen. Die Freude am Lernen und der messbare Erfolg, der sich damit einstellt. Motivieren und loben Sie Ihr Kind, aber überfordern Sie es nicht.

Bild von: Bernd Libbach – Fotolia

Werbung
Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Gelöschte Daten wieder herstellen, Sicherheitskopien erstellen: Schutz vor Datenverlust

Die Festplatte bootet nicht oder eine Partition ist korrumpiert – und die letzte Version d…