Social Media mit Xing – So machen Sie es richtig

In Sachen Beliebtheit reicht unter den Business Netzwerken kein anderes an Xing heran. Allerdings gelten auf dieser Plattform ungeschriebene Regeln, die sich von denen anderer Anbieter im so genannten Web 2.0 vielfach unterscheiden. Dies ist insoweit auch nicht weiter verwunderlich, als die Kommunikation mit Geschäftskontakten auch im richtigen Leben eine gänzlich andere ist als die mit privaten Bekannten.

Der richtige Umgang mit Social Media will gelernt sein

Ein Aspekt, den Xing mit Angeboten wie Facebook oder Twitter gemein hat, ist, dass es auch bei Business Netzwerken darum geht, mit den eigenen Informationen richtig zu haushalten. Wer nichts von sich schreibt oder bei anderen kommentiert, der findet in den sozialen Medien schlichtweg nicht statt. Deshalb ist es wichtig, sich auf einer Plattform persönlich einzubringen. Umgekehrt ist es gerade im Businessbereich wenig vorteilhaft, zu viel von sich preiszugeben oder sich zu praktisch jedem Thema zu äußern. Deshalb kommt es entscheidend darauf an, dass richtige Maß zwischen höflicher Zurückhaltung und notwendiger kommunikativer Offensive zu finden. Nur dann wird man von anderen Mitgliedern, die die gleiche Plattform ähnlich intensiv nutzen, positiv wahrgenommen. Lassen Sie sich hierzu zum Beispiel vom Unternehmensprofil von Tecis auf Xing inspirieren.

Sich eine Reputation erarbeiten

In einem Business Netzwerk stehen in den jeweiligen Profilen oft alte Freunde und ehemalige Studienkollegen neben einmaligen Kontakten auf Fachmessen. Private Bekannte haben sich bereits ein genaueres Bild über den betroffenen User gemacht. Für andere Kontakte ist man dagegen weitgehend profillos. Gerade im Bereich B2B ist es daher wichtig, sich ein Online Profil zu erschaffen. Dies funktioniert vor allen Dingen über Beiträge zu Diskussionen in den verschiedenen Gruppen. Auch hier sollte allerdings Qualität vor Quantität gehen. Denn schließlich geht es darum, eine virtuelle Persönlichkeit zu entwickeln. Wer in bestimmten Themenfeldern besonders gut eingearbeitet ist und entsprechend hilfreiche Hinweise und Tipps geben kann, erarbeitet sich in Gruppen Foren in der Regel schnell einen Expertenstatus.

Keine Experimente mit dem eigenen Netzwerk

Es kostet Zeit und Mühe, sich ein Netzwerk auf Xing aufzubauen. Deshalb sollte man dieses möglichst nicht wahllos sondern immer gezielt nutzen. Aus diesem Grund verbieten sich unpersönliche Massenmailings. Diese führen nicht nur zu keinem Erfolg, sondern sorgen außerdem für viel Unmut bei so gut wie allen Angeschriebenen.


Artikelbild: Thinkstock, iStock, Jakub Jirsák

Werbung
Mehr laden
Load More In Ratgeber
Comments are closed.

Mehr Wissen

Gelöschte Daten wieder herstellen, Sicherheitskopien erstellen: Schutz vor Datenverlust

Die Festplatte bootet nicht oder eine Partition ist korrumpiert – und die letzte Version d…