Wohnung renovieren: wahre Schönheit kommt von Innen

Neue Fußböden auszuwählen, stellt für viele Menschen eine echte Herausforderung dar. Denn die Auswahl hat sich in den letzten Jahren erheblich potenziert und die Möglichkeiten sind vielfältiger geworden. Doch wie man einen Fußboden im richtigen Material findet und worauf es bei einem Boden ankommt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Der passende Fußboden sorgt für die richtige Raumatmosphäre

Auch wenn man einen Fußboden über kurz oder lang nicht mehr bewusst wahrnimmt, trägt dieser doch erheblich zur Raumstimmung und zur Raumatmosphäre bei. Während ein Fliesenboden häufig eher kühl wirkt und einen meist funktionalen Charakter hat, können Teppichböden, Holzböden oder auch Kork und Vinyl den Raum und seine Wirkung stark beeinflussen. Das gilt nicht nur im Zusammenspiel der Farben, sondern auch aufgrund der Wirkung der einzelnen Materialien. Wer zudem eine Fußbodenheizung besitzt, muss bei der Auswahl der Böden nochmals auf andere Kriterien achten. Aus diesem Grund ist die Auswahl eines neuen Bodenbelags für viele Menschen kompliziert. Denn auch innerhalb der einzelnen Kategorien gibt es noch so viele Unterscheidungen, die eine Auswahl sehr schwierig gestalten.

Holzfußböden sind in den meisten Fällen die beste Wahl

Holzfußböden von casando zum Beispiel lassen sich ganz einfach von zu Hause aus bestellen. Hier gibt es auch das passen Zubehör. Hinter diesem Shop stehen stehen über 60 Jahre Erfahrung. Angefangen als traditionelles Familienunternehmens, ist casando heute eines der größten Holzfachzentren Europas. Aber nicht nur Fußöden sind hier erhältlich, sondern alles was das Wohnglück braucht – von Türen über Terassendielen bis hin zu Wandverkleidungen und noch viel mehr. Die Frage stellt sich natürlich, wie Sie einen Fußboden im passenden Material und für die eigenen Bedürfnisse finden. Das ist nicht immer einfach, schließlich können Sie nicht einfach die verschiedenen Böden in den eigenen vier Wänden austesten. Aber bei Freunden ist es durchaus möglich die verschiedenen Varianten zu bewundern. Fragen Sie bei Freunden und Bekannten nach Erfahrungen, nach Vor- und auch nach Nachteilen der verschiedenen Böden. Die Erfahrung zeigt, dass die meisten Menschen vor allem mit Holzböden äußerst zufrieden sind. Während Bodenfliesen häufig als zu kühl empfunden werden, ist ein Vinylboden für die meisten Nutzer zu weich und wird an den Füßen häufig unangenehmer wahrgenommen. Zudem trägt Holz im Boden enorm zur Wohnatmosphäre bei. Daher ist es gut sich selbst ein Bild zu machen und sich von Freunden, Verwandten und Bekannten weitere Meinungen einzuholen.

So können Sie Holzfußböden richtig pflegen

Je nach gewähltem Holzboden können und sollten andere Pflegemöglichkeiten genutzt werden. Parkett und auch Dielen sollten regelmäßig geschliffen und im Anschluss wieder versiegelt werden. Laminat hingegen muss in der Regel nur nebelfeucht gewischt werden, um seine Schönheit zu erhalten. Wenn Sie einen Fußboden im passenden Material wählen, profitieren Sie über viele Jahre davon. Denn Holzböden in hoher Qualität können über Jahrzehnte problemlos erhalten werden und verlieren nichts von ihrer Schönheit. Nicht umsonst finden Sie in vielen historischen Gebäuden noch immer den ursprünglichen Dielen- oder Parkettboden. Mit einer guten Pflege kann ein hochwertiger Holzboden sehr lange genossen werden und seine Kosten durchaus amortisieren.

Diese Varianten an Holzfußböden gibt es

Wenn Sie sich für einen Holzfußboden entscheiden, können Sie zwischen vielen verschiedenen Varianten wählen. Die Wahl hängt dabei nicht nur von den Kosten, sondern auch von der Perspektive ab. In einer Mietwohnung haben Sie weniger Sicherheit vom eigenen Fußboden über viele Jahre zu profitieren als im eigenen Haus oder in der Eigentumswohnung. In solchen Räumlichkeiten bieten sich Varianten wie Echtholz-Parkett oder Bodendielen an, sofern diese zu Ihrem Wohn- und Einrichtungskonzept passen. Dabei haben Sie eine sehr große Varianz unterschiedlicher Hölzer zur Auswahl, sodass sich für jeden Geschmack die passende Lösung finden lässt. Wer nach kostengünstigen Lösungen für eine Mietwohnung sucht, ist in der Regel mit Laminat am besten beraten. Dieses kombiniert die Holz-Optik von Parkett mit günstigeren Preisen und einer einfacheren Verlegung.

Bild: pixabay.com, AJS1, 5128521

Mehr laden
Load More In Ratgeber
Comments are closed.

Mehr Wissen

Unternehmensgründung – die 5 wichtigsten Marketingtipps

Die Gründung eines Unternehmens erfordert umfangreiche Vorbereitungen. Eine gute Geschäfts…