Home Gesellschaft Die Erfindung der Philosophie

Die Erfindung der Philosophie

Die meisten werden denken, dass die Philosohie aus dem heutigen Griechenland kommt und Namen wie Sokrates, Platon oder Aristoteles im Kopf haben. Dies ist jedoch nicht richtig, zumindest nicht ganz.

(c) gnu Galilea Büste von Phytagoras

Die Philosophie hat sich tatsächlich in Griechenland entwickelt. Dieses bestand damals jedoch nicht so wie heute in einem einheitlichen Staat. Vielmehr gab es verschiedene Gruppen, die auch gar nicht auf dem heutigen Gebiet Griechelands gelebt haben.

Nach wie vor gilt das Land als Ort der großen Mythen. Aristoteles, Homer und viele mehr legten den Grundstein der Philosophie. Aber hier tanzten nicht nur die Götter auf dem Olymp, und wurde auch Geschichte geschrieben. Seit einigen Jahren gilt Griechenland als „pleite“ und vor allem in Athen gehen die Menschen regelmäßig auf die Straße und protestieren gegen die Zukunftspläne und drastischen Sparmaßnahmen der Regierung. Nach Philosophieren dürfte den heutigen griechen aktuell also weniger der Sinn stehen.

Entwickelt hat sich die Philosophie ungefähr 600 v. Chr. Zentrale Städte waren hierfür Milet und Elea. Milet lag an der heutigen Westküste der Türkei und Elea lag im südlichen Italien. In Milet lebten die Ionier und in Elea Griechen, die vor den Persern geflohen waren.

Sokrates ist erst 469 v. Chr. geboren. Wenn die Philosohie älter ist, kann er nicht ihr Gründer sein. Tatsächlich gibt es eine ganze Gruppe von Philosophen, die als Vorsokratiker bezeichnet werden. Die Erfindung der Philosophie dürfte Thales aus Milet zuzurechnen sein. Er war Astronom, Mathematiker, Staatsmann und eben Philosoph und hatte einen großen Einfluss auf die Gesellschaft. Er gilt zusammen mit seinen Schülern Anaximander und Anaximenes als Vertreter der vorsakratischen ionischen Philosophie. Thales ist 624 v. Chr geboren.

Thales wurde jedoch damals noch nicht als Philosoph bezeichnet. Der erste Philosoph, der auch so bezeichnet wurde, dürfte Pathagoras sein. Er ist 570 v. Chr auf Samos geboren und dann nach Italien ausgewandert. Er hat eine ganze Philosophieschule gegründet und ist verehrt worden. Er wurde als erster als „Weißheit liebender“ als „Philosoph“ bezeichnet. Seitdem hat sich der Ausdruck für die folgenden Denker durchgesetzt.

Mehr laden
Load More In Gesellschaft
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…