Home Allgemeinwissen Akne: Ganzheitliche Therapie – Biologisch!

Akne: Ganzheitliche Therapie – Biologisch!

Akne – wohl jeder, der sich in der Pubertät befindet oder diese bereits „überstanden“ hat, kennt sie. Allerdings sind nicht nur Jugendliche von Akne betroffen. Tatsächlich können Sie sie in jedem Alter bekommen. Folglich ist es sehr interessant, wie Akne entsteht und wie Sie sie behandeln oder sogar gänzlich vermeiden.

Was ist Akne und wie entsteht sie?

Entgegen der weitverbreiteten Meinung sind Pickel lediglich Symptome, die auf eine Akne hinweisen. Weitere Hauterscheinungen, die durch Akne ausgelöst werden können, sind Komedonen beziehungsweise Mitesser, sogenannte Papeln, Knoten sowie Pusteln und andere entzündliche Effloreszenzen respektive Hautveränderungen. Akne selbst sind Erkrankungen der Talgdrüsen und der Haarfollikel, welche durchaus Folgeerkrankungen einer anderen Krankheit sein können. Zudem wird sie durch eine ungesunde Lebensweise, wie etwa falsche Ernährung, zu wenig Schlaf oder übermäßiger Stress, begünstigt. Auch wenn dieser Punkt als umstritten gilt, wirkt sich die Lebensweise zumindest auf den Hormonhaushalt aus, welcher wiederum im direkten Zusammenhang mit Akne steht. Auch Umweltgifte sowie verschiedene Medikamente und Kosmetiker müssen als potentielle Auslöser genannt werden. Selbstverständlich kann Akne auch aufgrund einer unsachgemäßen Hautpflege entstehen. Falls Sie demzufolge nach nützlichen Informationen über die Haut und hilfreichen Pflegetipps suchen, kann Ihnen eine interessante Internetseite empfohlen werden.

Informationen und Pflegetipps:bei Eucerin

Eucerin ist eine führende Marke im Bereich der medizinischen sowie kosmetischen Pflegeprodukte für die Haut, was unter anderem daran liegt, dass sich das Unternehmen seit über 100 Jahren intensiv mit der Hautforschung befasst. Wobei die Internetseite dieses renommierten Unternehmens nicht alleinig wegen der besagten Produkte, die dort ausführlich vorgestellt werden, empfehlenswert ist, zumal es viele Hausmittelchen gibt, die auf natürliche beziehungsweise biologische Weise helfen können. Der Besuch auf der Seite lohnt sich schon deshalb, da Sie dort weitreichende Informationen über die Haut, Hautprobleme und Maßnahmen gegen die Probleme erhalten.

Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

Bei schwerwiegender Akne sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, da die Akne ein Indiz auf eine andere Krankheit sein könnte. Außerdem kann der Arzt Ihnen Maßnahmen und Produkte empfehlen, die wirklich helfen, zumal viele der angepriesenen Mittel verwerflicherweise Zutaten beinhalten, die Akne fördern.
Das Foto von photocreo über Fotolia

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Digitale Dörfer gehen ans Netz

Mit dem Schlüsselbegriff Digitalisierung verbindet man oft bedeutende Entwicklungen u…