Home Naturwissenschaften Das weiße Gold der Kelten

Das weiße Gold der Kelten

Das weiße Gold der Kelten wird den meisten menschen eher als Salz bekannt sein. In Hallstatt wird seit der Bronzezeit Steinsalz abgebaut.

Das Salz lebensnotwendig ist, wissen wir alle. Daher war es auch über Jahrtausende hinweg mit Gold gleichwertig, denn mit Salz konnten Lebensmittel haltbar gemacht werden. Das wohl bekannteste prähistorische Salzbergwerk-Museum der Welt steht in Österreich bei Hallstatt im österreichischen Salzkammergut, wo noch bis zum heutigen Tag Salz mit viel Arbeit Salz gewonnen wird.

Die Kultur der Eisenzeit Mitteleuropas hat ihren Namen „Hallstattkultur“ aus einem Grund: In der Nähe des Bergwerks fand man 1846 in Hallstadt Gräberfeld mit vermutlich 5000 Gräbern. Bis heute sind Forscher damit beschäftigt, diesen Ort zu untersuchen, vieles liegt noch im verborgenen und noch ist nicht alles auf- und erklärt

Die Untersuchungen der vielen Knochen ergaben, dass die Menschen schwer unter Tage gearbeitet haben. Zu Hunderten wühlten sich Generationen von Bergleuten durch die salzigen Tiefen. Die Grabbeigaben waren mitunter sehr prächtig, so fand man vom wertvollen Geschirr über kostbare Waffen bis hin zu Schmuck viele kostbare Dinge. Auch Gold und Elfenbeinschnitzereien waren unter den Funden.

Was diese Funde letztendlich für die eisenzeitliche Struktur bedeuten, kann man bis heute nicht genau sagen, die Wissenschaftler arbeiten noch daran. Doch schon jetzt sprechen die archäologischen Tatsachen eine deutliche Sprache zur damaligen Gesellschaft.

Salz war tatsächlich „weißes Gold“ – und das auch für die Bergleute selbst.

In Frankfurt am Main gibt es ab dem 09.01.2009 eine Ausstellung im Archäologischen Museum rund um das Thema „Das Gold der Kelten“. Noch mehr Informationen gibt es auch auf dem Blog vom Frankfurter Rundblick.

Besuchen könnt ihr die Ausstellung noch bis zum 25.04.2009 in der
Archäologisches Museum Frankfurt
Karmelitergasse 1
60311 Frankfurt am Main
Telefon: 0 69/21 23 58 96

Geöffnet hat das Museum von:
Dienstag bis Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr, Mittwochs bis 20 Uhr. Am Montag ist es geschlossen.

Viel Spaß ;-)!

Mehr laden
Load More In Naturwissenschaften
Comments are closed.

Mehr Wissen

Forex-Trading leicht gemacht: Ein Anfänger-Guide

Dollar, Euros, Pesos, Yen – auf der Welt gibt es viele Bezeichnungen für Bares. Nun sind a…