Home Geisteswissenschaften Literatur Gerhard Jelinek – Reden, die die Welt veränderten

Gerhard Jelinek – Reden, die die Welt veränderten

Die Sprache ist der Schlüssel zur Welt. Große Menschen sprachen große Reden. Gerhard Jelinek hat sie gesammelt.

[youtube hH6nQhss4Yc]

Wer kennt das nicht: Man steht vor einem Politiker, bei einer Demo oder sieht sich eine Preisverleihung im TV an. Und man kann nichts anderes als dem Redner zustimmen.

Jesus Christus, Joseph Goebbels, Kaiser Hirohito, Helmut Kohl, Lech Walesa, Václav Havel, Michail Gorbatschow, Martin Luther King, Nelson Mandel sind nur einige der Reden die Jelinek in seinem Buch behandelt. Doch so sehr diese Menschen ihre Zuhörer auch fesselten- nicht immer sprachen sie die Wahrheit, sondern führten die Menschen in Hass und Verderben. „Reden, die die Welt veränderten“ dreht sich um Reden die Geschichte gemacht haben.

Dr. Gerhard Jelinek begann nach dem rechtswissenschaftlichen Studium in der Innenpolitik-Redaktion der Tageszeitung „Die Presse“. Danach war er unter anderem beim Magazin „Wochenpresse“ und beim ORF tätig.
Zur Zeit ist Jelinek Leiter der Abteilung „Dokumentation und Zeitgeschichte“ im Österreichischen Fernsehen. Für seine journalistische Arbeit bekam er den Leopold-Kunschak-Preis und 2009 mit dem „Fernsehpreis der Erwachsenenbildung“. Zuletzt erschien sein Buch „Nachrichten aus dem 4. Reich“.

Mehr laden
Load More In Literatur
Comments are closed.

Mehr Wissen

Heat-Sticks: Gesunder Rauchgenuss oder schädlicher Marketing-Streich?

Überall auf der Straße sieht man auf Werbeflächen gut aussehende Menschen mit einem sogena…