Home Ratgeber Hai in Strandnähe: So verhalten Sie sich am besten

Hai in Strandnähe: So verhalten Sie sich am besten

Hai in Strandnähe: So verhalten Sie sich am besten

Die Angst vor Haien ist bei manchen Menschen so groß, dass sie beim Baden im Meer stets von einem Unbehagen begleitet werden. Zu groß ist die Sorge, dass plötzlich eine Haiflosse in unmittelbarere Nähe auftaucht. In Panik geraten wäre in dieser Situation schlecht. Wie Sie sich verhalten sollten, erfahren Sie hier.

ISAF: Mehr Todesopfer durch Hundebisse als durch Haiattacken

Weltweit kam es laut International Shark Attack File (ISAF) im Jahre 2016 zu 150 Haiangriffen auf den Menschen. In den letzten sechs Jahren sind im Schnitt jährlich sechs Menschen nach Haiangriffen gestorben. Das ISAF ist eine internationale Datei für Haiangriffe von der Universität Florida.

Seit Beginn der Zählungen befinden sich die Zahlen auf einem niedrigen Niveau. Weltweit kommen mehr Menschen durch Hundebisse ums Leben als durch Haiattacken. Doch da Angst meistens oft irrational ist, helfen nüchterne Entkräftungsversuche anhand von Statistiken kaum.

Verhaltenstipps für den Ernstfall

Taucht plötzlich ein Hai im Meer auf, während man im Wasser ist, empfiehlt es sich, ruhig an den Strand zurückzuschwimmen. Hektische Bewegungen sollten Schwimmer so gut es geht vermeiden. Am besten ist es, nur mit den Füßen zu paddeln. Das erzeugt kaum Geräusche. In der Regel zieht das Tier dann schnell wieder ab. Der gängige Tipp, dem Hai einen Schlag ans Maul zu geben, ist Blödsinn. Ein solches Verhalten provoziert das Tier eher zum Angriff.

Badegäste bekommen an Stränden, wo Haie besonders häufig vorkommen, ausreichend Informationen. Es ist wichtig, sich an lokale Empfehlungen zu halten. Meist verfügen gefährliche Strände aber auch über speziell ausgebildete Rettungskräfte. Diese wissen, was zu tun ist, wenn ein Hai in Strandnähe auftaucht. Eine große Haidichte etwa gibt es an vereinzelten Stränden in Florida, Hawaii, Kalifornien, Australien, Südafrika und Brasilien. Auch im Mittelmeer kommen Haie oft vor. Die dortigen Blauhaie sind jedoch scheu und haben wohl mehr Angst vor uns als wir vor ihnen.

Warum Haie Menschen angreifen

Haie ernähren sich von anderen Meeresbewohnern wie Robben oder Fischen. Warum sie, wenn auch selten, Menschen angreifen, dafür gibt es keine eindeutige Theorie. Einige Wissenschaftler vermuten, dass Haie Menschen mit Robben verwechseln. Für diese Theorie spricht, dass Haie oft nach dem ersten Biss vom Menschen ablassen. Gegner dieser Theorie führen an, dass Haie für ihre scharfen Sinne bekannt sind und eigentlich schon vor dem Angriff merken müssten, dass es sich nicht um ihre bevorzugte Nahrung handelt.

Andere Haiexperten gehen davon aus, dass hinter den meisten Haiangriffen eine (versehentliche) Provokation durch den Menschen steckt. Eine weitere Theorie besagt, dass der Hai nur sein Revier verteidige. Dagegen spricht, dass die Strandnähe eigentlich nicht zu seinem Lebensraum zählt. Taucht er dort auf, kann man davon ausgehen, dass er sich verirrt hat.‘

Bildquelle: Pixabay, hai, 1506274 1280

Mehr laden
  • So chic kann Rost sein

    Alles, was alt ist oder zumindest so wirkt, ist derzeit in. Der sogenannte Vintage-Look zä…
  • Frische Luft fürs Zuhause

    Wer neu baut oder ein älteres Eigenheim auf den heutigen energetischen Standard bringt, ko…
  • Großer Genuss bei minimalem Aufwand

    Mindestens einmal pro Woche gehört Fisch auf den Tisch, um wertvolle Nährstoffe und Omega-…
Load More In Ratgeber
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…