Home Geisteswissenschaften Literatur Juliet, Naked – Nick Hornby’s neuster Roman

Juliet, Naked – Nick Hornby’s neuster Roman

Wer bei dem erklingen von Titeln wie ‚High Fidelity‘, ‚Fever Pitch ‚ und ‚About a boy‘ an wunderbare Lesestunden in der Bahn oder zu Haus zurück denkt, wird sich freuen zu hören, dass es nun ein neues Buch von Nick Hornby gibt. Juliet, Naked heißt es und Spiel abermals in der Musikszene.

Nick Hornbys Bücher sind geprägt von einer Auseinandersetzung mit dem Alltag, mitunter findet man auch bezüge zu seiner eigenen Biographie in seinen Werken. Bereits in seinem Erstlingswerk ‚Fever Pitch‚ behandelt und verarbeitet Hornby seinen Erfahrungen als Anhänger des FC Arsenal und deren Einfluss auf sein Leben. In ‚High Fidelity‚, seinem zweiten Roman, prägt seine Vorliebe für die Musik die Geschichte. So auch in ‚Juliet, Naked‚, hier führt uns der Autor in die  Welt der Rock- und Pop-Musik. Es geht es um die Liebe zur Musik bis hin zum Fanatismus, aber auch um Liebe in der Musik.

Über Juliet, Naked von Nick Hornby

Tucker Crow, seines Zeichens ein gescheiterter Rockstar des Jahrgangs 1953, sinniert über seine triumphale Zeit in den 80er-Jahren. Heute lebt er allerdings völlig zurückgezogen in einer amerikanischen Kleinstadt und wird bald Großvater. Sein ganz und gar zu normales Leben macht ihn unzufrieden und so kommt die Zeit in der er etwas daran ändern will.
Im Internet kann Tucker Crowe alles über sich lesen, auch Dinge die er selbst nicht wusste. Seine glühenden Fans tauschen Informationen über den Verbleib des ehemaligen Rockstarts aus. Nachdem sie alle Stätten seines Schaffens besucht haben, lesen sie seine Songtexte rückwärts und tun noch manch andere merkwürdige Dinge, um Hinweise auf seine Person und seinen Aufenthaltsort zu erhalten. Ein Mitglied dieser leicht verblendeten Community ist Duncan, der mit seiner Freundin Annie in einem Kaff an der Ostküste Englands lebt. Annie hat sich nach 15 Jahren einigermaßen an Duncans Spleen gewöhnt. Doch als plötzlich, ein neues Album von Crowe auf den Markt kommt, stellt sie eine Kritik ins Internet. Duncan ist entsetzt. Doch Crowe höchsselbst wiederum fühlt sich zum ersten Mal verstanden, und er nimmt Kontakt zu Annie auf.

Diese Geschichte führt den Leser von Amerika nach England und wieder zurück. Führt ihn zu zweier Menschen, die ihr altes Leben satt haben. Und erzählt von den Überraschungen die das leben für jeden von uns bereit hält, mit einner Priese Romantik und ganz viel Homor.

Mehr laden
Load More In Literatur
Comments are closed.

Mehr Wissen

Arbeitsschutz 4.0: Politik reagiert auf wachsende psychische Belastung

Das Arbeitsschutzgesetzt soll die Gesundheit der Beschäftigten schützen und jegliche Gefäh…