Home Technik Keine Überraschung: Smartphones deutlich verbreiteter als Handys

Keine Überraschung: Smartphones deutlich verbreiteter als Handys

Spätestens seit dem ersten Apple iPhone sind Smartphones mehr als nur Handys mit Extrafunktionen für Manager und Business-User. Immer mehr elektronische Highlights haben dafür gesorgt, dass sich das schlaue Handy einer extremen Nachfrage erfreut, was auch eine neue Studie beweist.

Beliebt in allen Altersklassen

Der Branchenverband Bitkom hat eine Studie durchgeführt, laut der aktuell mehr Deutsche ein Smartphone nutzen als ein konventionelles Mobiltelefon ohne viele Features. Dabei hat die Anzahl der Smartphone-User in allen Altersgruppen zugenommen. Unter den 14 bis 29-Jährigen sind es nun 78 statt vorher 65 Prozent, die ein Smartphone nutzen und selbst bei den Senioren steigt das Interesse an schlauen Handys (17 Prozent). Komplett auf ein Mobiltelefon verzichtet allerdings kaum jemand. Auch ein Grund für den Smartphone-Boom ist ohne Zweifel der heutige Stellenwert des Internets. Per Smartphone hat jeder den Internetzugang immer dabei und kann die verschiedensten Informationen (wie zum Beispiel auch das TV-Programm zur aktuellen Fußball-Weltmeisterschaft) abrufen oder sich in sozialen Netzwerken tummeln.

Alles vom Feature-Phone bis zum High End Device

Ein Smartphone Ihrer Wahl können Sie heute nicht nur im Handyladen um die Ecke ordern, sondern zum Beispiel auch bei QVC (Infos gibt’s online: QVC bei hoerzu.de) kaufen oder im Web bestellen. (Mehr) Doch es sollte nicht direkt das erstbeste Device angeschafft werden. Es gibt zahlreiche technische Unterschiede, mit denen sich auch der Laie vor dem Kauf zumindest grob auseinandersetzen sollte. Interessant für den Smartphone-Neuling sind günstige Geräte, die mit Android Betriebssystem ausgerüstet sind und zumindest die Smartphone-Basics wie UMTS, WLAN, Touchscreen und eine Kamera bieten können. Natürlich gibt es auch eine Smartphone-Mittel- und -Oberklasse. Besonders hoch im Kurs stehen schicke Super-Phones mit Full HD- oder sogar 4K-Displays, wobei auch gerne mit schnellen Quad Core Prozessoren und über 2 Gigabyte Arbeitsspeicher geworben wird. Ob die gebotene Rechenpower im Alltag wirklich benötigt wird, sollte jeder für sich entscheiden. Für viele extrem wichtig bei einem Smartphone ist hingegen die Kamera. Sensoren mit über 8 Megapixel und mindestens Full HD Videoauflösung sind mittlerweile Standard im gehobenen Preissegment.

Der Trend geht weiter

Der Smartphone-Boom wird weiterhin anhalten. Auf Apps und mobiles Internet möchte kaum noch einer verzichten, wobei auch immer mehr Technik-Laien die Vorzüge eines schätzen kennen.

Fotoquelle: Fotolia, 32080058, raven


Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Digitale Dörfer gehen ans Netz

Mit dem Schlüsselbegriff Digitalisierung verbindet man oft bedeutende Entwicklungen u…