Klischees rund um das Thema Diät – Teil 2

Weiter geht’s mit Klischees, die Frauen auf der Suche nach ihrer Bikini-Traumfigur im Sommer in die Irre führen.

4. Margarine anstatt Butter aufs Brot und fürs Braten, denn Margarine hat weniger Kalorien. Nö, stimmt nicht. sowohl Butter als auch die Margarine bestehen zu gut achtzig Prozent aus Fett und nehmen sich daher kalorientechnisch wirklich gar nichts. Der einzige Unterschied zwischen den Beiden sind der Gehalt an Cholesterin und diversen Fettsäuren. Ein bisschen weniger Kalorien haben lediglich Halbfett- oder Diätmargarine, aber auch damit sollte man eher sparsam umgehen, wenn man abnehmen möchte.

[youtube i7_NCU2TT3c] Ist es nicht irgendwo albern, diesem Vorbild nacheifern zu wollen?

5. Das größte und meiner Meinung nach blödeste Klischee: Ich muss in meinem Bikini schlank und knackig aussehen, sonst blamiere ich mich am Strand. Wer sagt das? Was soll an volleren Schenkeln und einem vielleicht vorhandenen Bäuchlein denn bitte so schlimm sein? Frauen mit Rundungen sind wunderschön – vorausgesetzt sie fühlen sich wohl in ihrem Körper. Und solange man nicht fettleibig ist, sind gegen zwei, drei Kilo zuviel auch mit Bikini ja wohl nichts einzuwenden. Liebe Damen, entspannen Sie sich einfach. Der Sommer ist zum Erholen, sich bräunen und schwimmen gehen da. Und wer das genießt und sich nicht permanent selbst für jedes vertilgte Eis oder jede kleine Fettzelle verteufelt, hat nicht nur mehr Spaß am Leben, sondern wirkt von Natur aus attraktiv.

In diesem Sinne – einen schönen Sommer!

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Gelöschte Daten wieder herstellen, Sicherheitskopien erstellen: Schutz vor Datenverlust

Die Festplatte bootet nicht oder eine Partition ist korrumpiert – und die letzte Version d…