Limonade und Cola: Alternativen zu Pepsi und Coke

Täglich werden tausende Coca Cola Flaschen verkauft, überall sieht man Coke Werbung und selbst zur Weihnachtszeit lässt uns der leuchtende Cola Weihnachts Truck an das Trend-Getränk denken. Dabei gibt es doch auch tolle Alternativen zu Pepsi und Coke!

In großen Supermärkten hat man im Limonaden Abteil meist nur die Wahl zwischen Coca Cola und den qualitativ minderwertigen Billigversionen. Doch seit einiger Zeit gibt es auch einige interessante Neueinsteiger, wie Bionade oder Fritz Kola, die eindeutig eine leckere Alternative zu dem Limonaden Giganten bieten. Aber auch viele kleine Marken bieten schmackhafte und individuelle Limonaden, die sicherlich einen Versuch wert sind.

Die Erfolgsgeschichte von Bionade und Fritz Kola

Neue Limonaden Marken haben es als Neueinsteiger sichtlich nicht so einfach. Die Konkurrenz, vor allem von Coca Cola, ist einfach so riesig, dass die meisten alleine niemals eine Chance hätten sich auf dem Markt zu etablieren.

Die einzige Chance der kleinen Limo-Marken ist oft sich von großen Unternehmen aufkaufen zu lassen. So kam auch die beliebte Bio Brause Bionade in unsere Läden. Anfangs wurde auch diese Limonade von den Erfindern liebevoll, aber trotzdem voller Mühe und mit wenig Gewinn verkauft. Als sich der erste Erfolg erahnen ließ, bekam die Marke ein Angebot vom Oetker-Imperium, das sie wohl nicht abschlagen konnten. Seit dem gibt es die Bionade auch im Supermarkt, für viele hat die Bio Brause aber eindeutig an Independent Sympathie verloren.

Es gibt allerdings auch Ausnahmen, bei denen die Independent-Limonaden selbstständig zum Erfolg kommen. Das beste Beispiel dafür ist die Fritz Kola. Sie wurde 2002 von zwei befreundeten Studenten erfunden und wird bis heute von ihnen vertrieben. Von der Marke gibt es eine Cola, die weniger süß ist, aber dafür mehr Koffein enthält. Außerdem gibt es auch andere Geschmacksrichtungen, die ebenfalls sehr beliebt sind. Zwar können sie mit diesen Getränken kaum mit dem Marktführer aus den USA konkurrieren, aber immerhin wird die leckere Limonade in vielen Städten in Deutschland und sogar im Ausland verkauft.

Independet Limonade statt Coca Cola

Doch neben den genannten Marken, gibt es weit mehr Hersteller, die versuchen eine Alternative zu Cola und Co. zu bieten. Die meisten produzieren nur in kleinen Mengen, so dass die Getränke nur in gewissen Szene Clubs und Caffees verkauft werden. Ein Einstieg in das Verkaufssortiment von Supermärkten ist dafür meist zu teuer.

Eine beliebte Indie-Limo ist zum Beispiel Wostock aus Berlin, die einen einzigartigen Geschmack nach Gehölz hat. Diese Brause gibt es vor allem in Berlin zu kaufen, aber auch in Hamburg und München wird die Brause in manchen Läden verkauft.

Cola Rebell aus Hamburg bietet eine scharfe Alternative in 3 Schärfegraden. Um den speziellen Geschmack zu kreieren, wird das Getränk mit Chilli und Ingwer gewürzt. Das Getränk gibt es zur Zeit nur in einigen Hamburger Clubs und Bars.

Werbung
Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen

One Comment

  1. Caro R.

    27. Januar 2011 at 17:15

    Hey! Ihr müsst auch unbedingt mal WILD FIRE ausprobieren! Das ist ein alkoholfreies Erfrischungsgetränk von 2 jungen Münchnern – ist nicht so süß, schon fruchtig (da mit Apfelsaft), und mit Koffein – macht also wach! Und die Flasche mit dem trashigen Zebralook ist eh einfach nur stylisch!! Unbedingt ansehen müsst ihr euch außerdem deren neue Werbefigur Barry – ihr schmeißt euch weg vor Lachen: http://www.youtube.com/watch?v=OVUHL1T0sZ4&feature=player_embedded

    🙂

Mehr Wissen

Gelöschte Daten wieder herstellen, Sicherheitskopien erstellen: Schutz vor Datenverlust

Die Festplatte bootet nicht oder eine Partition ist korrumpiert – und die letzte Version d…