Wie funktioniert eine Energiesparlampe?

Eine Energiesparlampe  ist nicht nur sparsamer als die gute alte Glühlampe, sondern auch länger lebensfähig. Bis 2012 wird sie die Glühlampe vermutlich vollständig aus dem Handel verdrängt haben. Doch wie funktioniert die Energiesparlampe und was macht sie so effizient?

Im September 2009 wurde eine EU-Verordnung zur stufenweisen Erhöhung der Effizienzanforderung an Leuchtmittel erlassen. Aus diesem Grund sollen schon 2012 keine Glühlampen mehr vertrieben werden, da diese nur der Effizienzklasse D entsprechen. 2016 sollen dann sogar nur noch Lampen der Effizienzklasse B zulässig sein. Doch warum genau sind Energiesparlampen eigentlich so sparsam und wie funktionieren sie? Wir haben es für Sie herausgefunden.

Energiesparlampe – Funktionsweise

Ähnlich wie Leuchtstoffröhren beinhalten Energiesparlampen ein Gas, das durch Strom zum Leuchten gebracht wird. Betätigen wir den Lichtschalter fließt der Strom über Metallplatten in die Röhre und erzeugt durch Entladung des Gases UV-Licht. Wir Menschen können allerdings UV-Licht nicht mit bloßem Auge wahrnehmen. Erst durch eine spezielle Beschichtung im Inneren der Röhre wird das Licht für uns sichtbar.

Genau diese spezielle Funktionsweise bedingt auch die Sparsamkeit dieser Lampe. Bei der Glühlampe wird ein Draht zum glühen gebracht, der einen Großteil der erzeugten Energie in Wärme umwandelt und ungenutzt an die Umgebung abgibt. Pure Energieverschwendung also! Außerdem ist der Draht im Inneren der Glühlampe viel eher durchgebrannt, als die Energiesparlampe ihren Geist aufgibt.

Nachteile der Energiesparlampe

Die Einführung der EU-Richtlinie für Effizienzklassen von Leuchtmitteln war und ist bis heute nicht unumstritten. Zwar bringt die Energiesparlampe eine Menge Vorteile was den Verbrauch anbetrifft, doch gibt es auch einen faden Beigeschmack bei der ganzen Sache. In den Lampen ist Quecksilber enthalten, das bei nicht fachgerechter Entsorgung einen enormen Schaden der Umwelt verursachen kann. Energiesparlampen dürfen nie einfach im Hausmüll entsorgt werden!

Viele Kritiker der Energiesparlampe bemängeln außerdem das relativ kalte, funzelige Licht, das sie erzeugen. Wahrlich brachten die guten alten Glühlampen mehr Wärme in die Wohnzimmer. Aber wir werden uns wohl oder übel daran gewöhnen müssen.

Werbung
Mehr laden
Load More In Physik

3 Kommentare

  1. Nicole

    27. Januar 2011 at 18:36

    Ich habe garnix verstanden und ich brauche es schon morgen für Physik .-.-‚

  2. Michael Bauer

    11. Februar 2011 at 20:32

    Mittlerweile gibt es auch langlebige Energiesparlampen (guter Qualtität), welche mit „warmen Licht“ erhältlich sind.
    Das warme Licht er herkömmlichen Glühbirnen ist dagegen wortwörtlich zu nehmen.

  3. Paulina

    18. Juli 2011 at 14:10

    Danke!!! Endlich mal eine gute verständliche Beschreibung der Funktionsweise 🙂

Mehr Wissen

Gelöschte Daten wieder herstellen, Sicherheitskopien erstellen: Schutz vor Datenverlust

Die Festplatte bootet nicht oder eine Partition ist korrumpiert – und die letzte Version d…