Home Allgemeinwissen Nützlinge und Schädlinge im Garten: eine Übersicht

Nützlinge und Schädlinge im Garten: eine Übersicht

Im Garten herrscht reges Leben. Neben den Pflanzen, wird er durch eine Vielzahl von Geschöpfen bevölkert, von denen ein Jedes seine Daseinsberechtigung hat. Auch Weiße Fliegen, Spinnen und Nacktschmecken nehmen im Kreislauf der Natur eine sinnvolle Position ein. Doch trotz aller Naturnähe ist der Garten Kulturbiotop, das gepflegt werden möchte und einer Steuerung durch den Menschen bedarf.





Um eine gepflegte Optik zu erzielen und ein gesundes Pflanzenwachstum zu bewahren, muss zwischen Nützlingen und Schädlingen unterschieden werden. Wertvolle Nützlinge im Garten sind viele Spinnentiere und Insekten. Es gibt räuberische Nützlinge (Prädatoren), die sich während ihrer Entwicklung beispielsweise von blattfressenden Laufkäfern ernähren. Parasitoide Nützlinge, wie beispielsweise Schlupfwespen, verzehren Wirtstiere meist von innen. Auch gibt es Käfer, die sehr nutzbringend für den Garten sind. So ernähren sich beispielsweise Marienkäfer von Blattläusen. Um Schädlingen auf eine ökologisch sinnvolle und nachhaltige Weise zu begegnen, bietet es sich also an, Nützlinge im Garten auszubringen. Wer eine Ausbringung von Nützlingen in Betracht zieht, findet im Internet eine Vielzahl von Anbieteradressen.

Gartenschädlinge bekämpfen

Neben dem gezielten Aussetzen von Nützlingen bestehen auch andere Möglichkeiten, um Gartenschädlingen zu Leibe zu rücken. Der Einsatz von chemischen Mitteln im Garten sollte jedoch stets gut bedacht werden, da dieser auch oft zum Nachteil von Nützlingen erfolgt. Gegen die meisten Schädlinge helfen einfache und kostengünstige Maßnahmen ebenso gut. Hausmittel gegen Blattläuse beispielsweise sind das Abwaschen befallener Pflanzenblätter mit Seifenlauge oder das Besprühen derselben mit einem selbst hergestellten Sud aus Wasser und Zigarettenstummeln. Eine gute Möglichkeit, den Bestand von Nacktschmecken zu dezimieren, besteht im Aufstellen von Bierfallen. Auch der Einsatz von Laufenten zu ihrer natürlichen Bekämpfung ist sehr beliebt. Enten beseitigen nicht nur Schnecken auf eine effektive Weise, sie versorgen ihre Halter zudem mit schmackhaften Eiern.

Der naturnahe Garten

Auch ein naturnaher Garten, der wertvollen Lebensraum und Rückzugsort für eine Vielzahl von Tieren und nützlichen Insekten bietet, muss nicht ungepflegt wirken. Es gibt diverse Hausmittel und Möglichkeiten, Schädlinge im Garten zu dezimieren und ein gesundes Pflanzenwachstum zu unterstützen. Zu diesen gehört es auch, Nützlinge zur Bekämpfung von Schädlingen gezielt einzusetzen.

Foto: Barbara Helgason – Fotolia

Werbung
Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Fünf Fakten rund ums Dampfen

Die Anzahl an Dampfern, also Nutzern von E-Zigaretten, hat in den letzten Jahren erheblich…